Cookies

Cookie-Nutzung

Sparschäler – für den Erhalt vieler Vitamine

Sparschäler Viele Obst- und Gemüsesorten sind von einer Schale umgeben, die für verschiedene Gerichte entfernt wird. Allerdings ist der Gehalt von Vitaminen und Mineralstoffen direkt unter der Schale am höchsten. Mit dem Sparschäler trägst du die äußere Hülle schonend ab, reinigst die Lebensmittel oder nutzt ihn für leckere Gemüsestreifen. Im folgenden Ratgeber gehen wir auf die verschiedenen Arten und ihre Vorteile näher ein.
Besonderheiten
  • flexible klingen
  • hohe Sicherheit
  • gesundes Abschälen
  • für schnelle Zubereitung

Sparschäler Test & Vergleich 2020

Top-Themen: Test, Kaufkriterien, Top 4

Die Schale wird bei den meisten Gemüsesorten nicht gegessen und vor dem Kochen entfernt. Mit einem klassischen Gemüsemesser oder einem Allzweckmesser ist das Schälen allerdings mühsam, kostet Zeit und schneidet zu viel von den Lebensmitteln ab. Für sauber geschälte Kartoffeln oder schnell zubereiteten Spargel ist der Sparschäler ein beliebter Küchenhelfer. Er liegt gut in der Hand, schont deine Finger und entfernt nur die oberste Schicht von Obst und Gemüse. Das schlaue Werkzeug ist in verschiedenen Formen und Größen zu bekommen, um es genau auf den gewünschten Einsatzbereich anzupassen. Eines haben aber alle Schäler gemeinsam: die Dicke der Streifen bleibt durch die Klinge beziehungsweise den Abstandhalter immer gleich und du kannst sauber und präzise arbeiten. Wir haben uns die einzelnen Modelle und ihre Besonderheiten genauer angeschaut.

Tipp: Du kannst den Sparschäler ideal als feinen Küchenhobel verwendet, beispielsweise für Gemüsechips, Schokoladenraspel oder Streifen vom Hartkäse.

Die verschiedenen Arten – Pendelschäler, Drehschäler und Co.

Jedes Obst und Gemüse ist verschieden und bringt andere Anforderungen an den idealen Schäler mit sich. Deshalb gibt es viele verschiedene Formen und Einsatzbereiche der Sparschäler. Ziel ist es dabei, die Schale möglichst schnell und effizient von den Lebensmitteln zu befreien. Wähle dabei aus folgenden Varianten:

  • Pendelschäler – mit flexibler Klinge: Der Pendelschäler hat eine bewegliche Klinge, um sich den Unebenheiten auf der Schale anzupassen. Er trägt auch bei einer gewölbten Oberfläche gleichmäßige Streifen ab und kommt beispielsweise bei Möhren oder Kartoffeln zum Einsatz. Die Klinge kann am Kopf quer oder längs angebracht sein. Dabei eignet sich bei rundlichem Obst oder Gemüse eher der Pendelschäler mit der Längsklinge und wird auch als Kartoffelschäler bezeichnet. Die Modelle mit quer liegenden Klingen besitzen den Namen Y-Schäler und funktionieren bei Spargel oder Gurken sehr gut. Deshalb spricht man hier häufig von einem Spargelschäler. Die langen Schälbewegungen lassen sich einfach und bequem ausführen.
  • Drehschäler – für mehr Sicherheit: Bei diesen Modellen befindet sich die bewegliche Klinge hinter einer kleinen Abdeckung. Die Drehschäler eignen sich für härtere Oberflächen und bieten dir ein hohes Maß an Sicherheit. Auch der relativ breite und rutschfeste Griff vermindert die Schnittgefahr. Deshalb sind die Modelle schon für Kinder geeignet, die gerne in der Küche helfen. Hier gibt es sogar spezielle Drehschäler mit einem bunten Design oder lustigen Motiven auf dem Griff – speziell auf Kinderhände angepasst.
  • Längssparschäler – unbewegliche Klingen: Die Längssparschäler kann mit dem klassischen Sparschäler verglichen werden. Allerdings ist die Klinge nicht beweglich und fest am Griff angebracht. Der Abstand zwischen der Führung und der Schneidfläche ist besonders schmal, um nur ein recht dünnes Stück der Schale zu entfernen. Teilweise besitzen sie sogar eine kleine Spitze an der Oberseite, um Kartoffelaugen oder schlechte Stellen im Gemüse besser entfernen zu können.
  • Tomatenschäler – ideal zum Enthäuten: Besonders weiche Sorten an Obst und Gemüse werden weniger geschält. Du darfst nur sehr wenig Druck aufwenden, um die äußere Haut zu entfernen und das leckere Fruchtfleisch zu erhalten. Genau für diesen Zweck gibt es den Tomaten- oder Kiwischäler. Er ist mit extra scharfen und leicht gezackten Klingen ausgestattet. Auf der glatten Gemüsehaut greift der Schäler sofort.

Die modernen Sparschäler sind fast alle mit einer beweglichen Klinge ausgestattet, um sich besser an die Konturen der Lebensmittel anzupassen. Nur wenige Modelle besitzen noch eine feststehende Klinge. Wichtig ist bei jedem Modell aber der sogenannte „Spareffekt“. Dafür besitzt jede Klinge einen Abstandshalter, der die Schäldicke eingrenzt. Im Gegensatz zum Messer kommst du mit dem Sparschäler nicht tiefer in das Fruchtfleisch, als es dein Küchenhelfer vorgibt.

Tipp: Wer die Schäldicke individuell festlegen möchte, muss sich für ein Modell mit verstellbaren Schrauben entscheiden. So nutzt du den Schäler auch für stilvolle Dekorationen oder als Raspel.

Der Sparschäler ist noch unter ganz anderen Namen oder als Sondermodell zu finden und reiht sich zwischen weiteren Küchenhelfern dieser Art ein. Dazu gehören beispielsweise auch:

  • XL Schäler
  • Doppelschäler
  • Julienne Schäler
  • Strunkentferner
  • Keramikschäler

Materialien und Qualitätsmerkmale – z.B. ergonomische Griffe

Bei der Auswahl des richtigen Sparschälers kommt es nicht nur auf das Modell an, sondern ebenso auf die Qualität. Die Produkte unterscheiden sich in zahlreichen Designs, Materialien und natürlich auch im Preis. Wichtiges Bestandteil für eine einfache Handhabung ist die Klinge. Sie kann aus rostfreiem Edelstahl, Chromstahl oder gar Keramik bestehen.

Dabei sind die Modelle Keramik besonders scharf und verlieren die Schärfe mit der Zeit auch nicht so schnell. Farbintensives Gemüse, wie Karotten oder Rote Beete sorgen allerdings für ein Verfärben der Keramikklinge. Die Modelle mit Chromstahl sollten nur mit der Hand gereinigt und immer gut abgetrocknet werden. Nur so sicherst du die Langlebigkeit des Küchenhelfers. Robuster sind die Modelle mit einer Klinge aus rostfreiem Edelstahl. Sie darf sogar im Geschirrspüler gereinigt werden und gilt als pflegeleicht.

Die Griffe bestehen aus Metall, Kunststoff oder naturbelassenem Holz. Reines Metall folgt dabei höchsten hygienischen Ansprüchen. Holz fühlt sich warm und angenehm in der Hand an, ist aber aufwendiger in der Reinigung. Der Kunststoffgriff zeigt sich pflegeleicht und ist vor allem bei den günstigen Modellen zu bekommen. Am besten achtest du auf eine ergonomische Form, damit der Schäler gut in der Hand liegt. Bei manchen Modellen bietet sich eine rutschfeste Gummierung an, um sie bei sehr hartnäckigen und festen schalen nicht zu verlieren.

Geschichte der Sparschäler – beginnt im Sauerland

Erfunden wurde der Sparschäler von Albert Deimel im Sauerland. Er gründete im Jahr 1942 sein Unternehmen Westmark und versuchte die ersten Modelle unter dem Namen „Famos“ zu verkaufen. Westmark gilt dabei als traditioneller Hersteller für Küchenhelfer und hat daneben viele Messer und andere Produkte bereits im Angebot. Die Kunden waren begeistert von den ersten Schälern und halfen beim Verkaufserfolg des Produkts. Mit der Zeit wurde das Prinzip weiterentwickelt und stets verbessert. Heute ist mindestens ein Sparschäler in fast jeder Küche zu finden und erleichtert eine Vielzahl an Arbeitsschritten.

Die Vor- und Nachteile von Sparschälern

VorteileNachteile
  • Scharfe Klingen
  • bewegliches Klingenteil
  • ideal für Obst und Gemüse
  • gleitet über die Konturen
  • sicheres Führen
  • ergonomischer Griff
  • leichte Reinigung
  • Klingen nicht immer austauschbar
  • funktioniert nicht bei allen Lebensmitteln

Einsatzbereich und Handhabung: gleichmäßiges Abschälen

Die Handhabung der Sparschäler ist einfach erklärt, richtet sich aber nach der jeweiligen Form. Bei jedem Modell geht es darum, eine dünne Schicht der Schale in einer möglichst kurzen Zeit abzuschälen. Bei länglichen Lebensmitteln hilft eine Bewegung von oben nach unten. Du darfst dabei nicht zu viel Druck ausüben, da sonst das weiche Innere von Obst und Gemüse verletzt werden könnte. Außerdem reißen die Kanten aus und das geschälte Ergebnis wirkt unsauber.

Bei Kartoffeln oder ähnlich harten Lebensmitteln spielt der Druck eine geringere Rolle. Hier brauchst du aber wiederum einen Schäler, der sich den Unebenheiten der Schale anpasst. Ist die Klinge nicht beweglich genug, bleibst du an jedem kleinen Knubbel oder an jeder Kuhle hängen. Teilweise musst du mehrfach mit dem Sparschäler über die gleiche Stelle gehen, was dich deutlich mehr Zeit kostet. Achte außerdem auf ein Modell mit Ausstecher für Kartoffelaugen. So brauchst du dein Werkzeug nicht wechseln oder hast zusätzlich noch ein kleines Messer im Einsatz. Der Ausstecher ist ebenso mit einer Klinge versehen und entfernt unschöne Stellen mit einer drehenden Bewegung.

Tipp: Manche Klingen lassen sich auswechseln, wenn sie nicht mehr scharf genug sind. Du brauchst dann also keinen komplett neuen Sparschäler und tauscht nur die Klinge aus.

Beidseitig geschärft – für schnelles Arbeiten

Es gibt Sparschäler mit einer beidseitig geschärften Klinge. Sie ermöglichen das Abschälen von Gemüse oder Obst mit einer flüssigen Bewegung. Du brauchst den Schäler als nicht immer wieder neu von oben her ansetzen, sondern ziehst ihn auf- und abwärts. In beide Richtungen fallen die Schalen von den Lebensmitteln ab und der komplette Prozess geht dir schneller von der Hand. Auch hier gibt es wieder verschiedene Modelle und Ausführungen, zwischen denen du dich entscheiden kannst. Achte dabei auf ein robustes Klingenmaterial und einen rutschfesten Griff, damit du bei den ruckartigen Bewegungen nicht einfach abrutscht.

Hinweis: Achte außerdem auf den Einsatz in der rechten oder linken Hand. Je nach Schliff der Klinge sind manche Sparschäler eben nur für Rechtshänder oder Linkshänder vorgesehen.

Die Preise – ab 5 Eur

Die günstigen Modelle sind meist mit einer festen Klinge und einem Griff aus Kunststoff ausgestattet. Sie kosten etwa 5 Euro, haben aber ein Defizit in Sachen Langlebigkeit. Wer es etwas professioneller haben möchte, muss mit etwa 8 – 10 Euro für ein Modell rechnen. Der Sparschäler von Tupper kostet beispielsweise 12 Euro und ist in vielen bunten Farben zu haben. Es spielt also nicht nur die Zweckmäßigkeit eine Rolle, sondern auch das Design. Je schärfer die Klinge, desto teurer ist meist der Sparschäler. Die Modelle mit Keramikklinge kosten deshalb noch etwas mehr.

Ob der Preis wirklich so viel beim Einsatz der Sparschäler ausmacht, wurde in diesem Video getestet. Dabei treten günstige Modelle gegen hochwertigere Varianten an:

Kaufkriterien für Sparschäler – auf Qualität achten

Ein Sparschäler sollte in jeder Küche zu finden sein. Vor dem Kauf musst du dir aber überlegen, für welchen Einsatzbereich das gewünschte Modell gedacht ist und welche Qualitätsmerkmale es mit sich bringt. Anbei haben wir dir ein paar wichtige Kaufkriterien zusammengestellt:

KriteriumHinweise
Klinge
  • Sehr scharf
  • kann beweglich oder fest sein
  • passt sich den Konturen an
  • mit Abstandshalter
  • immer gleiche Schäldicke
  • mit Sicherheitsbügel
  • doppelseitig geschliffen
  • teilweise austauschbar
Material
  • Beste Schärfe bei Keramik
  • Keramik kann sich verfärben
  • Klingen aus Edelstahl oder Chromstahl
  • Edelstahl sogar spülmaschinenfest
  • Griffe aus Holz, Metall oder Kunststoff
  • möglichst pflegeleichte und rostfreie Materialien
Besonderheiten
  • Ergonomischer Griff
  • Gummierung am Griff
  • leichtes Gewicht
  • flüssige Handbewegung möglich
  • lang anhaltende Schärfe
  • einstellbare Abstandshalter

Die wichtigsten Hersteller – WMF, Tupper und Victorinox

Sparschäler sind beliebte Küchenhelfer und bei fast jedem Hersteller für Küchenbedarf zu bekommen. Manche Firmen überzeugen dabei mit besonderen Designs oder speziellen Extras. Anbei die drei wichtigsten Hersteller für dich.

HerstellerBesonderheiten
WMF
  • Meist aus Edelstahl gefertigt
  • rutschfeste und ergonomische Griffe
  • spülmaschinengeeignet
  • gleichmäßige Ergebnisse
  • viele Sonderschäler
  • auch Julienne Schäler für Gemüsestreifen
Tupper
  • Moderne und bunte Designs
  • beidseitig verwendbare Klinge
  • gezahnte und glatte Seite an einem Modell
  • rostfreier Edelstahl
  • Griffe aus Kunststoff
  • stilvolle Details
  • 30 Jahre Tupperware Garantie
Victorinox
  • Multifunktionale Modelle
  • stilvolles Designs
  • Hergestellt in der Schweiz
  • besonders scharfe Klingen
  • ergonomischer Griff
  • Modelle mit Zackenschliff
  • zweischneidige Klingen

Nahezu alle Hersteller für Küchenmesser oder Küchenzubehör haben einen Sparschäler als Helfer im Versand. Die Grundfunktion der einzelnen Angebote ist ähnlich, aber die Marken überzeugen immer wieder mit neuen Designs und besonderen Einsatzbereichen. Bei den Kunden sind deshalb diese Hersteller ebenso beliebt:

  • Solingen
  • Fackelmann
  • Lurch
  • Rösle
  • Ikea
  • Kitchenaid
  • Westmark
  • Genius
  • Leifheit
  • Silit
  • Ritter
  • Wenco
  • Zwilling
  • Gefu
  • Tchibo
  • u.v.m.

Die 4 beliebtesten Sparschäler

Victorinox Universalschäler

( Rezensionen)
Victorinox Universalschäler

Besonderheiten

  • schlanke Maße
  • Farbe: Schwarz
  • modernes Design
  • Zackenschliff
  • zweischneidig
Der Universalschäler von Victorinox besitzt eine extrem scharfe Klinge. Dabei ist sie zweischneidig angelegt und kann in beiden Richtungen verwendet werden. Die Besonderheit liegt im Zackenschliff. Dadurch sind selbst härtere Schalen von Kartoffeln oder Möhren für das Modell kein Problem. Der Griff besteht aus Kunststoff und ist ergonomisch geformt. Der Schäler liegt also gut in der Hand und besitzt einen zusätzlichen Bügel als Schutz in der Nähe der Klinge. Ein kleines Loch im Griff ermöglicht das einfache Aufhängen. Außerdem ist die Spitze so ausgeformt, dass unschöne Stellen in Kartoffeln direkt mit beseitigt werden können. Die Reinigung darf in der Spülmaschine erfolgen. Die Kunden sind durchweg begeistert von dem Modell und loben die einfache Handhabung und den geringen Verschnitt.
Amazon.de
5,35
inkl 19% MwSt

Sparschäler aus Edelstahl

( Rezensionen)
Sparschäler aus Edelstahl

Besonderheiten

  • Material: Edelstahl
  • mit Klingenschutz
  • spülmaschinengeeignet
  • rostfrei
  • ca. 100 Gramm
Von der Form her etwas ungewöhnlich und dennoch praktisch im Einsatz – dieser Sparschäler von Victorinox. Er besteht komplett aus Edelstahl und übernimmt viele Aufgaben im Küchenalltag. Neben dem Schälen von Obst oder Gemüsesorten kannst du mit diesem Modell auch Käse oder Schokolade raspeln. Auffällig ist dabei der Griff. Du hältst den Schäler nämlich an beiden Seiten mit beiden Fingern und führst ihn über die Lebensmittel. Selbst härtere Schalen sind für dieses Modell kein Problem. Nur bei sehr fasrigem Gemüse solltest du zusätzlich noch den Zeigefinger von oben mit auf den Schäler drücken. Kunden finden es etwas schade, dass sich die Klinge nicht auswechseln lässt.
Amazon.de
13,18
inkl 19% MwSt

Lurch Universal Sparschäler

( Rezensionen)
Lurch Universal Sparschäler

Besonderheiten

  • Farbe: Schwarz
  • bewegliche Klinge
  • ergonomischer Griff
  • spülmaschinengeeignet
  • Material: Edelstahl und Kunststoff
Der Lurch Sparschäler bietet dir eine sehr scharfe Klinge für möglichst dünne Scheiben. Dabei ist der Klingenkopf beweglich und passt sich den Konturen der Lebensmittel an. Unterschiedliche Gemüseformen lassen sich mit diesem Modell bearbeiten. Kunden loben den ergonomisch geformten Griff und die weiche Oberfläche. Dadurch gelingt dir ein ermüdungsfreies Arbeiten. Der Griff selbst besteht aus Kunststoff und die Klinge ist aus Edelstahl gefertigt. Deshalb kann der Sparschäler in der Spülmaschine gereinigt werden und du hast keinen großen Aufwand damit. Die Größe liegt bei 13 x 6 cm, sodass dieses Modell schnell in der Küchenschublade verstaut wird. Mit der Zeit lässt allerdings die Schärfe der Klinge immer mehr nach.
Amazon.de
9,99
inkl 19% MwSt

WMF Tomatenschäler

( Rezensionen)
WMF Tomatenschäler

Besonderheiten

  • Griff aus Kunststoff
  • Farbe: Rot
  • gezackte Klinge
  • leichtes Gewicht
  • ca. 17,5 cm lang
Dieser Gemüseschäler ist speziell für empfindliche Sorten ausgelegt. Gerade Tomaten oder Kiwis besitzen eine festere Schale und ein sehr weiches Fleisch. Ein normaler Sparschäler kann hier nicht zum Einsatz kommen. Mit der gezackten Klinge ist das Modell von WMF eher geeignet. Die Klinge besteht aus Edelstahl und ist rostfrei. Darüber hinaus zeigt sie sich säurefest und ist leicht zu reinigen. Der Griff ist aus Kunststoff gefertigt und liegt gut in der Hand. Die Klinge sägt förmlich die Schale in einem dünnen Streifen ab. Das Fruchtfleisch darunter bleibt unversehrt. Manche Kunden bemängeln aber, dass die Rillen auf der Oberfläche des Gemüses zu sehen sind. Die Reinigung erfolgt einfach in der Spülmaschine.
Amazon.de
9,74
inkl 19% MwSt

Pflegehinweise & Gebrauch

Einen Sparschäler wirst du häufiger im Gebrauch haben, da viele Schälarbeiten anfallen. Der kleine Helfer beschleunigt die Vorbereitung und erleichtert dir das Kochen. Allerdings solltest du das Modell gut pflegen, um lange Freude an der scharfen Klinge zu haben. Am besten spülst du den Schäler nach Gebrauch sofort ab. Etwas klares Wasser genügt, du brauchst kein starkes Reinigungsmittel. Unter fließendem Wasser lösen sich die Reste der Schale am besten und auch die Fruchtsäuren laufen einfach ab. Danach trocknest du den Sparschäler gut ab. Nicht alle Modelle sind rostfrei und reagieren empfindlich auf Feuchtigkeit.

Ohne eine sofortige Reinigung trocknen die dünnen Reste der Schale an der Klinge schnell an und lassen sich nur schwer wieder lösen. Auch säurehaltige Rückstände greifen das Material an und machen die Klinge stumpf. Mit dem Abtrocknen verhinderst du Flecken und Ablagerungen, vor allem bei den Modellen aus Stahl. Nur wenige Sparschäler dürfen in der Spülmaschine gereinigt werden und nicht alle Kunden empfehlen diesen Vorgang. Am einfachsten ist immer noch die Reinigung mit der Hand. Denn auch in der Spülmaschine kann es zu einer Fleckenbildung, zu Rost oder anderen Beschädigungen der Klinge kommen.

Die Aufbewahrung sollte möglichst getrennt von anderen Utensilien erfolgen. Hier bietet sich eine magnetische Messerschiene an oder ein eigener Bereich in einem gut sortierten Schubfach. Teilweise sind die Sparschäler sogar mit einem Loch im Griff ausgestattet, wodurch sie einfach angehängt werden können. Wichtig ist, dass keine andere Materialien oder Metalle an die Klinge schlagen und sie unnötig stumpf werden lassen.

Achtung: sind Klinge oder Griff locker oder die Schneidflächen stumpf, muss der Schäler ausgetauscht werden. Andernfalls besteht ein hohes Verletzungsrisiko. Außerdem kann die Klinge nur selten ausgetauscht werden. Ein Anschliff ist nicht möglich.

Im folgenden Video bekommst du einen Produkttest geboten mit unterschiedlichen Sparschälern. Dabei wurde die Frage gestellt, ob die günstigen Modelle tatsächlich etwas taugen:

Alternativer Einsatz – für Gemüsespaghetti

Der Sparschäler ist nicht nur für die Reinigung der Lebensmittel und das Ablösen der Schale zuständig. Mit etwas Geschick und Ideen, bekommst du einen vielseitigen Zauberstab für deine Küche. Wie wäre es beispielsweise mit feinen Gemüsestreifen als Beilage oder mit Gemüsespaghetti als Low-Carb-Variante? Darüber hinaus kringelt sich die abgelöste Schale und kann ideal zur Dekoration verwendet werden.

Natürlich bietet jedes kleine Allzweckmesser eine Alternative zum Sparschäler an. Solltest du den Schäler also nicht zur Hand haben, musst du die Schale eben möglichst dünn mit dem Messer entfernen. Hier bieten sich Modelle mit einer Klingenlänge von maximal 9 cm an. Allerdings ist das Verletzungsrisiko deutlich größer, das Schälen dauert länger und die Ergebnisse werden längst nicht so gleichmäßig.

Fazit

Mit einem Sparschäler entfernst du die Schale von Obst und Gemüse nicht nur schnell, sondern lässt viele der Vitamine und Nährstoffe in den Lebensmitteln. Mit einer schwungvollen Bewegung trennt sich die Außenhülle vom leckeren Fruchtfleisch, ohne dabei das weiche Innere zu verletzen. Es gibt viele unterschiedliche Arten, bei denen die Klinge beweglich oder starr sein kann. Auch die Anordnung der Klinge spielt eine wichtige Rolle. Du solltest also genau vor Augen haben, was du später abschälen möchtest und für welchen Einsatzbereich das Modell im Haushalt gedacht ist. Bei einer guten Pflege bleiben dir sowohl Schäler aus Keramik als auch Artikel aus Edelstahl möglichst lange erhalten.

Inhaltsverzeichnis

nach oben