Cookies

Cookie-Nutzung

Austernmesser – enorme Stabilität gefordert

Austernmesser Austern gelten als Delikatesse und werden lebend gegessen – doch nur mit dem richtigen Werkzeug. Das Austernmesser zeigt sich besonders robust und stabil. Es dient dazu, die Auster zu öffnen und das feste Muskelfleisch möglichst genau zu entfernen. Allerdings ist im Umgang etwas Übung gefragt, da du dich schnell verletzen könntest. Unser Ratgeber stellt dir die Besonderheiten des Messers näher vor und geht auf die Handhabung ein.
Besonderheiten
  • sehr robust
  • stabiles Klingenmaterial
  • spitz zulaufend
  • mit Schutz am Griff

Austernmesser Test & Vergleich 2022

Austern sind eine ganz besondere Speise, die eine spezielle Zubereitung erfordert. Sie gehören zur Familie der Muscheln und gelten in vielen Ländern als Delikatesse. Liebhaber sehen in den Austern jedoch nicht nur ein Gericht, sondern zelebrieren die Speise förmlich mit dem richtigen Besteck. Um die weltweit hohe Nachfrage decken zu können, werden die Austern mittlerweile künstlich gezüchtet. Trotzdem bleibt die Muschelschale robust und scharfkantig, sodass sie ohne fremdes Hilfsmittel nicht einfach geöffnet werden kann. Ziel ist es, an den weichen und köstlichen Kern zu gelangen.

Die meisten Austern werden lebend gegessen und wehren sich natürlich gegen das Öffnen der Schale. Das Austernmesser dient also dazu, die Muschel leichter zu knacken und ihre Schale richtig zu öffnen. Es wurde speziell für diesen Einsatzbereich erfunden und ist seit vielen Jahren wichtiger Helfer in der Gourmet-Küche. Wer hier kein Feingefühl beweist oder das falsche Werkzeug zur Hand hat, löst das Muskelfleisch direkt von der Schale ab. Das bedeutet: die Auster wird schneller schlecht und droht zu verderben. Die spezielle Form und Beschaffenheit des Austernmessers sorgen für ein angenehmes Öffnen und Zubereiten der Muschel. Nur so wird dir der Genuss der Spezialität garantiert. In den folgenden Abschnitten werfen wir einen genauen Blick auf das besondere Muschelwerkzeug.

Wichtig: Frische Austern sind am besten für den Verzehr geeignet. Die Muschelschale sollte also noch geschlossen sein, um den vollen Genuss präsentiert zu bekommen.

Der Klingenbereich – besonders stabil gefertigt

Im Gegensatz zu anderen Küchenmessern ist die Klinge des Austernmessers relativ stumpf. Das heißt: sie soll nicht schneiden, sondern übernimmt andere Aufgaben. Dazu gehört als erster Schritt das Öffnen der robusten Schale. Die Schale umschließt das weiche Innere der Auster, ist sehr dicht und widerstandsfähig. Deshalb besteht die Klinge auch aus einem sehr stabilen Material, beispielsweise aus gehärtetem Edelstahl. Je nach Hersteller und Verfahren zeigt sich das Austernmesser deutlich robuster und härter als ein normales Küchenmesser.

Obwohl die Kanten nicht besonders scharf angeschliffen sind, läuft die Klingenform spitz zu und birgt trotzdem eine gewisse Verletzungsgefahr. Du darfst auf keinen Fall mit dem Messer abrutschen, da sich die Spitze trotzdem schnell einbohrt und an der Rückseite der Austern herausstechen kann. Kraft und gleichzeitig Fingerspitzengefühl sind bei der Handhabung gefragt. Manche Austernöffner sind aber auf beiden Seiten leicht angeschliffen, um das Fleisch gut aus der Schale lösen oder schneiden zu können. Trotzdem liegt das Augenmerk nicht auf der Schärfe, sondern auf der spezielle spitzen Form. Nur so kann das Werkzeug in die Auster eindringen und die Schale knacken. Auf die Schärfe kommt es hier also nicht an.

Der Handgriff – mit angebrachtem Schutz

Der Messergriff ist natürlich fest verbunden und darf nicht wackeln. Beim klassischen Look zeigt er sich genietet, doch meist gibt es keinen sichtbaren Übergang. Er kann aus Holz oder Kunststoff bestehen und sollte gut in der Hand liegen. Meist wird er nach vorn hin etwas breiter, um die Ergonomie deiner Hand besser zu unterstützen. Auf jeden Fall sollte ein Schutz zwischen dem Klingenbereich und dem Griff zu finden sein. So sorgst du dafür, nicht so leicht abrutschen zu können, die Austern nicht zu verletzen und auch dich selbst an der Schale nicht zu schneiden. Außerdem lässt sich die Griffigkeit durch verschiedene Einkerbungen noch erhöhen. Dadurch liegt das Messer noch besser in der Hand.

Achtung: Nicht alle Austernmesser verfügen über einen Griffschutz. Dieser ist als breites Stück Edelstahl zu erkennen, das sich genau am Übergang zum Griffbereich befindet.

Die Vor- und Nachteile von Austernmessern

Vorteile Nachteile
  • Sicheres Öffnen der Schale
  • für den Gourmet-Genuss
  • robustes Klingenmaterial
  • mit Griffschutz
  • spitz zulaufend
  • nicht zu scharf
  • stabile Verarbeitung
  • Günstige Modelle brechen ab
  • sehr spezieller Einsatzbereich

Schalen mit dem Austernmesser richtig knacken

Das Austernmesser bedient keinen andere Bereich in deiner Küche. Es eignet sich lediglich zum Aufbrechen der Schale, um an das leckere Fleisch der Muschel zu gelangen. Allerdings bedarf das Öffnen einer Auster etwas Feingefühl und Übung. Hier ist noch kein Küchenmeister vom Himmel gefallen und auch du wirst dich bei den ersten Handgriffen sicher etwas schwer tun. Jährlich finden sogar Wettbewerbe statt, wer am schnellsten und effektivsten die meisten Austern knackt. In den folgenden Abschnitten wollen wir dir einen kleinen Einblick zur richtigen Technik geben, und wie du das Messer am besten in der Hand hältst.

Klassische Methode: putzen, greifen und knacken

  • Muscheln Putzen: Zunächst muss die Auster geputzt werden. Sie ist zwar vom Fischhändler schon relativ rein, kann aber noch schlammige Rückstände haben. Bürste sie deshalb unter fließendem Wasser ab.
  • Oberseite erkennen: Danach solltest du die Auster richtig inspizieren, um ihre Lage deuten zu können. Schau dir die Schale genau an, welche Seite flacher ist und welches der bauchige Teil. Die flachere Seite gilt quasi als Deckel und im bauchigen Teil ist der leckere Weichkörper zu finden. Außerdem lassen sich durch das Inspizieren etwaige Schäden erkennen und schlechte Austern aussortieren.
  • Scharnier finden: Anschließend suchst du das Scharnier der Auster. Dabei handelt es sich um den Teil, der die beiden Muschelhälften miteinander verbindet. Genau hier liegt die Schwachstelle, die mit dem Austernmesser richtig angegangen werden kann.
  • Auster knacken: Setzte nun das Austernmesser zwischen der Schale an und knacke sie mit einem Handgriff auf. Dafür musst du mit der Klingenspitze in die Auster fahren, ohne aber das empfindliche Fleisch zu zerstören. Ist die Schale geöffnet, lässt sich die Auster sofort schlürfen oder lecker überbacken.

Im Laufe der Zeit wird jeder seine eigene Methode entwickeln, die Auster zu öffnen. Wichtig dabei ist nur, das Fleisch oder sich selbst nicht zu verletzen. Manche Genießer öffnen ihre Austern lieber von vorn, anderen nutzen den seitlichen Weg. Verwende jedoch nie ein normales Küchenmesser zum Öffnen. Es ist viel zu lang und viel zu unhandlich, die kleinen Muscheln damit zu bearbeiten. Außerdem kannst du noch schneller abrutschen und dich ernsthaft verletzen.

Im folgenden Video bekommst du von einem Chefkoch ebenso eine Anleitung, wie die Austern richtig und vor allem sicher zu öffnen ist. Achte auf das passende Werkzeug:

Wer die Auster nicht in der Hand knacken möchte, greift auf spezielle Unterlagen und Austernplatten zurück. Außerdem dienen diese Platten gleichzeitig einem geschmackvollen Anrichten und Servieren. So rutschen die Meerestiere nicht weg und können direkt dank Messer auf dem Teller verspeist werden. Bei manchen Herstellern werden die speziellen Messer auch als Austernbrecher bezeichnet.

Der Preis – ca. 10 Euro

Austernmesser gibt es in verschiedenen Preisklassen. Da es sich um ein Spezialwerkzeug in der Küche handelt, ist der Preis auch nicht zu gering anzusetzen. Ein ordentliches Modell kostet etwa 10 Euro und ist aus Stahl oder Edelstahl gefertigt. Bei sehr günstigen Artikeln läufst du Gefahr, die Klinge an der robusten Schale abzubrechen. Dadurch machst du das Messer und die Muschel gleichzeitig unbrauchbar. Ein robustes Material und eine saubere Verarbeitung sind deshalb Grundvoraussetzung für ein gutes Austernmesser.

Austernmesser mit Zubehör – passender Handschuh

Manche Austernmesser sind nicht als Einzelstücke zu bekommen, sondern in einem ansprechenden Set als Austernbesteck. Hier gibt es einen speziellen Stahlhandschuh dazu, um die kleinen Tiere effektiver und vor allem sicherer öffnen zu können. Die Handschuhe sind speziell für den gastronomischen Bedarf entwickelt und folgen den hygienischen Ansprüchen. Ziel ist es, die Austern gut in den Händen halten und sich mit dem Messer bei einem eventuellen Abrutschen nicht verletzten zu können. Vor allem Laien und Anfänger sollten vielleicht zu Beginn auf den Schutz des Handschuhs zurückgreifen. Alternativ nimmst du einfach ein Handtuch, damit die Auster dir nicht wegrutscht.

Kaufkriterien für Austernmesser – möglichst robuste Verarbeitung

Austernmesser werden nur in einem kleinen Küchenbereich gebraucht. Sie dienen zum Aufknacken einer besonderen Delikatesse und sind von ihrem Aufbau und ihrer Form her genau auf diesen Einsatzbereich ausgelegt. Achte beim Kauf also auf Qualität und eine robuste Verarbeitung, da sonst die Klinge an der harten Schale einfach abbrechen könnte. Weitere Kriterien findest du in dieser Tabelle:

Kriterium Hinweise
Klinge
  • Relativ kurz
  • ca. 5 – 7 cm Klingenlänge
  • spitz zulaufend
  • eher stumpf
  • meist nicht angeschliffen
  • dient zum Aufbrechen, weniger zum Schneiden
  • aus speziellen und robustem Edelstahl
  • darf nicht einfach brechen
Griffe
  • Aus Holz oder Kunststoff
  • muss rutschfest sein
  • mehr Griffigkeit durch Einkerbungen
  • nicht zu lang
  • vernietet im traditionellen Look
  • Edelstahl weniger zu finden
Besonderheiten
  • Schutz am Griffbereich
  • möglichst robuster Aufbau
  • Modelle dürfen stumpf sein
  • Handhabung erfordert Übung
  • sehr spezieller Einsatzbereich

Die wichtigsten Hersteller – WMF, Laguiole und Opinel

Austernmesser sind ein sehr spezielles Werkzeug in der Küche und werden nicht in jedem Haushalt gebraucht. Dennoch gibt es viele Hersteller, die mit ihren Modellen punkten wollen. Manche Unternehmen blicken auf eine langjährige Erfahrung zurück und überzeugen mit ihren stabilen Klingen. Die drei bekanntesten Marken für Austernmesser sind daher:

Hersteller Besonderheiten
WMF
  • Robuster Spezialklingenstahl
  • Klinge ist stumpf
  • ausgeprägte Spitze
  • liegt gut in der Hand
  • Markenhersteller aus Deutschland
  • langjährige Erfahrung
  • rostfreies und stabiles Material
Laguiole
  • Rutschfester Handgriff
  • stabiles Material (Edelstahl)
  • edle Geschenksets im Angebot
  • als Austernbesteck im Holzkoffer
  • nicht alle Modelle mit Schutz
  • relativ schlanke Form
Opinel
  • Hersteller aus der Schweiß
  • hochwertiges Design und Qualität
  • langjährige Erfahrung
  • schlanke Form
  • traditionelle Griffe aus Holz
  • mit Sicherung

Wer ein spezielles Austernmesser sucht, muss sich mit verschiedenen Angeboten beschäftigen. Auf Amazon und anderen Online Marktplätzen bekommst du eine umfassende Auswahl geboten. Achte jedoch bei der Lieferung auf eine qualitative Verarbeitung. Schließlich wirst du das Modell möglichst lange im Gebrauch haben. Viele Kunden entscheiden sich auch für die Produkte von:

  • Rösle
  • Deglon
  • Triangle
  • Westmark
  • Wüsthof
  • Jean Pradel
  • Dubost

Die 4 beliebtesten Austernmesser

Triangle Austernöffner

( Rezensionen)
Triangle Austernöffner

Besonderheiten

  • zweiseitig geschärft
  • gehärteter Edelstahl
  • aus Solingen
  • mit Handschutz
  • Farbe: Schwarz
Dieses Austernmesser der Marke Triangle ist mit einer zweiseitig geschärften Klinge ausgestattet. Es dient also nicht nur zum Öffnen der Meerestiere. Ebenso schneidest du das Fleisch mühelos von der Schale ab. Dabei ist die Klinge relativ kurz gehalten und läuft spitz zusammen. Der Messergriff ist aus schwarzem Kunststoff gefertigt. Am Übergang zwischen ihm und dem Klingenbereich ist ein Schutz angebracht, falls du mit dem Messer abrutschen solltest. Sowohl Kunden als auch Hersteller empfehlen bei diesem Modell die Reinigung mit der Hand. Außerdem sind die Kunden von der guten Qualität aus Solingen überzeugt. Nur manche Nutzer empfinden die Spitze als etwas zu breit, um die Austern effektiv zu knacken.
Amazon.de
12,50
inkl 19% MwSt

Austernöffner als Set

( Rezensionen)
Austernöffner als Set

Besonderheiten

  • inkl Messer und Brettchen
  • Kunststoffgriff
  • Größe: 17 , 7,3 x 7 cm
  • farbig gestaltet
  • mit Schutz
Bei diesem Austernmesser läuft die Klinge recht spitz zu. Außerdem ist es nicht geschärft und liegt mit dem kurzen Griff gut in der Hand. Da es sich um ein Set handelt, ist nicht nur das Messer enthalten. Auch ein kleines Brettchen dient als Haltevorrichtung für die Austern. Manche Kunden halten die Muscheln trotzdem lieber in der Hand beim Öffnen und finden die Vorrichtung etwas unpraktisch. Andere geben den Tipp, die Auster richtig zu verkanten und etwas Druck auszuüben. So liegt sie gut auf dem Brettchen. Da ein Schutz zwischen Griff und Klinge angebracht ist, dringst du auch nicht zu tief in die Auster ein oder verletzt dich. Der Griffbereich des Messers besteht komplett aus Kunststoff und kann in farbiger Gestaltung gewählt werden.
Amazon.de
8,29
inkl 19% MwSt

Deglon traditionelles Austernmesser

( Rezensionen)
Deglon traditionelles Austernmesser

Besonderheiten

  • Holzgriff
  • schmale Klinge
  • aus Edelstahl
  • lebenslange Garantie
  • Beschlag aus Messing
Bei diesem Produkt handelt es sich um ein traditionelles Austernmesser. Der Griff besteht aus Palisanderholz und ist fest vernietet. Der Beschlag ist aus Messing gefertigt und sieht eine lange Haltbarkeit vor. Der Klingenbereich selbst besteht aus Edelstahl und läuft spitz zusammen. Einen zusätzlichen Fingerschutz gibt es jedoch nicht. Hersteller Deglon bietet jedoch eine lebenslange Herstellergarantie und ist von der hochwertigen Verarbeitung der Austernmesser überzeugt. Das Modell wird selbst höchsten Ansprüchen gerecht und kommt auch in der professionellen Küche zum Einsatz. Dabei loben die Kunden den klassischen Look aber auch die einfache Handhabung. Nur der Griff ist für manche Kunden etwas zu klein.
Amazon.de
17,83
inkl 19% MwSt

Austernmesser mit viel Grip

( Rezensionen)
Austernmesser mit viel Grip

Besonderheiten

  • Edelstahl rostfrei
  • rutschfester Griff
  • Loch zum Aufhängen
  • einfache Reinigung
  • schmale Klinge
Ein Austernmesser sollte natürlich nicht nur robust sein, sondern gut in der Hand liegen. Genau diese Eigenschaft ist hier gegeben. Der Artikel überzeugt mit einem ganz speziellen Griff aus Gummi, der sich rutschfest zeigt. So hast du das Messer immer gut in der Hand. Dank der weichen Oberflächenhaptik absorbiert es Druck und du bekommst ein besseres Gefühl. Außerdem behältst du das Modell sowohl nass als auch trocken gut in der Hand. Die Klinge besteht aus langlebigem Edelstahl und ist sogar für die Spülmaschine geeignet. Aber auch die Reinigung mit der Hand geht relativ schnell. Am Ende des Griffs ist ein Loch vorgesehen, um das Messer besser aufhängen zu können. Die Kunden sind von dem Produkt begeistert und hinterlassen viele positive Bewertungen für die einfache Handhabung.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Das Austernmesser richtig pflegen & Lagern

Viele Nutzer empfehlen ein Austernmesser nur für Liebhaber dieser speziellen Speise. Wer keine Austern (Oyster) isst, braucht sich auch ein solches Messer nicht zuzulegen. Stehen bei dir die Muscheln häufiger auf dem Speiseplan, wirst du sie mit dem Messer deutlich einfacher und leichter öffnen können. Die meisten Modelle sind robust gefertigt und bestehen aus Edelstahl. Trotzdem empfehlen viele Hersteller nur die Reinigung mit der Hand und nicht mit der Spülmaschine. Etwas Wasser und ein weiches Tuch genügen, um die Klinge des Modells ordentlich abwischen zu können. Chemische Zusätze sind bei der Reinigung nicht erforderlich. Darüber hinaus haben wir weitere Pflegetipps für dich im Umgang mit dem Messer und den empfindlichen Austern:

  • Nimm die Austern am besten schon eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank. Die reduzierte Kälte erleichtert dir die Arbeit, denn Austern lassen sich bei Zimmertemperatur viel besser öffnen.
  • Die empfindlichen Tiere werden schnell schlecht. Sollen sie also noch eine Zeit lagern, erfrage beim Händler unbedingt das Erntedatum.
  • Es gibt viele verschiedene Arten von Austern, die essbar sind. Nur verdorbene oder tote Muscheln dürfen nicht gegessen werden und können sogar zu Vergiftungen führen.
  • Wichtig: Gute Austern riechen niemals übel oder eklig. Eine frische Austern hat meist keinen Geruch und zählt als Delikatesse.
  • Für einen langjährigen Einsatz solltest du die Klinge pflegen und sie regelmäßig mit Speiseöl einreiben. Wird das Messer lange Zeit nicht genutzt, könnte es sonst Rost ansetzen.

Austern richtig lagern – auf Kühlkette achten

Austern müssen durchgängig kühl gelagert werden, ähnlich dem Fleisch oder Geflügel. Achte deshalb auf eine gute Kühlkette und besorge die Austern stets frisch. Zu kalt darf es den Meeresbewohnern aber auch nicht sein. Am besten stapelst du die Austern in einer Schale übereinander und lagerst sie bei etwa 10 °C. So fühlen sich die Tiere wohl und die Frische bleibt lange erhalten. Ein feuchtes Tuch über der Schale simuliert die Meeresbrise und unterstützt die Frische. Bei einer solch korrekten Lagerung kannst du mit einer Haltbarkeit von bis zu 4 Tagen rechnen. Je kürzer du die Austern lagerst, desto besser.

Fazit – robustes Spezialwerkzeug

Austern werden traditionell roh gereicht und gelten als luxuriöse Delikatesse. Dieses Vergnügen ist jedoch nicht nur kostspielig, sondern erfordert spezielle Werkzeuge. Das Austernmesser ist stumpf, läuft spitz zu und dient dazu, die Schale zu knacken. Das zarte Fleisch im Inneren darf dabei nicht verletzt werden. Deshalb ist die Handhabung etwas komplizierter und braucht etwas Übung. Mit einem normalen Küchenmesser würdest du bei dieser robusten und harten Schale aber nicht weit kommen. Achte beim Austernmesser auf einen rutschfesten und gut geformten Griff. Schließlich muss der kompakte Küchenhelfer gut in der Hand liegen und hochwertig gefertigt sein. Nur so bricht die Klinge nicht einfach ab. Als Besonderheit bieten viele Austernmesser noch einen Schutz zwischen Klinge und Griff. Und mit etwas Übung und Geduld steht dem Verzehr dieser exklusiven Speise nichts mehr im Wege.

Weiterführende Links:

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben