Cookies

Cookie-Nutzung

Allzweckmesser – die Allrounder in der Küche

Allzweckmesser Allzweckmesser werden fast überall in der Küche gebraucht und sind sehr handlich. Die Klingenlänge kann dabei variieren und misst bis zu 15 cm Länge. Außerdem bieten manche Modelle einen Wellenschliff für besonders harte Oberflächen. Häufiger Einsatzbereich ist das Putzen und Schneiden von Obst oder Gemüse. Im folgenden Ratgeber stellen wir dir alle besonderen Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten der Allzweckmesser vor.
Besonderheiten
  • kurze Klingenform
  • vielseitig verwendbar
  • einfache Handhabung
  • teilweise mit Wellenschliff

Allzweckmesser Test & Vergleich 2022

Top-Themen: Test 2022, Handhabung, Kaufkriterien, Top 4

Das Allzweckmesser wird gern als eine Mischung aus Koch- und Schälmesser bezeichnet. Es dient vielen universellen Arbeiten und zeigt sich besonders handlich. Kochst du nur relativ selten, traust dich nicht an größere Kochmesser heran oder hast wenig Schneidarbeiten in der Küche zu erledigen, beschränkst du dich am besten nur auf eines dieser Modelle. Häufigster Einsatzbereich ist das Schneiden von Gemüse, Obst oder kleinen Fleischstücken. Zwiebeln lassen sich schälen und gleichzeitig zerteilen, ohne das Werkzeug wechseln zu müssen. Das spart dir einige Handgriffe sowie Zeit beim Kochen.

In deutschen Haushalten gibt es viele Begriffe für das Allzweckmesser. So wird es beispielsweise auch als Universalmesser, Spickmesser oder Officemesser bezeichnet. Trotzdem unterscheiden sich je nach Bezeichnung auch die Einsatzbereiche der Modelle. Verschiedene Klingenlängen und auch Klingenhöhen gibt es zur Auswahl, zwischen denen du dich entscheiden musst. In den folgenden Abschnitten schauen wir uns näher an, wo die Besonderheiten liegen und wie du am besten mit der Messerform umgehst.

Die Klinge – ca. 10 – 15 cm

Die Klingenlänge misst zwischen 10 und 15 cm, was die enorme Handlichkeit der Messer ausmacht. Sie zeigen sich deutlich sportlicher, als die großen Kochmesser und können bequem in einer Schublade aufbewahrt werden. Manche Kunden entscheiden sich sogar lieber zum Kauf des kurzen und praktischen Allzweckmessers, als verschieden große Küchenmesser im Haushalt zu haben. Sie übernehmen das Putzen von Gemüse und das Schneiden von vielen Lebensmitteln. Statt eines zusätzlichen Schälmessers übernimmst du hier alle Arbeiten mit einem Modell. Bewährt haben sich dabei Klingen mit einer Länge von 12 cm. Nur bei sehr frischen Zutaten oder recht harten Oberflächen kommen sie an ihre Grenze.

Rein von ihren Maßen her läuft die Klinge leicht spitz zu und ist somit keilförmig angelegt. Manche Modelle sind aber auch eher gebogen oder etwas flacher gearbeitet. Die kurze handliche Form und der beidseitige Schliff erleichtert dir den Einsatz für viele verschiedene Bereiche. Dazu gehören:

  • Schälen, Putzen und Schneiden von Gemüse und Obst
  • Schnitzereien und Verzierungen
  • Zerkleinern von Kräutern, Fisch und Fleisch

Messerform und Klingenlänge bestimmen hauptsächlich den Einsatzbereich. Deshalb wollen wir und die drei wichtigsten Kategorien nochmals genauer anschauen:

  • 7 cm – kleine Allzweckmesser: Die kleinen Modelle sind ideal zum Schälen geeignet oder zum Entkernen von Obst. Sie sind deshalb auch unter dem Begriff Schälmesser zu finden, wobei sie keine gebogene Klinge besitzen.
  • 12 cm – mittlere Allzweckmesser: Diese Modelle sind als Officemesser bekannt und werden von vielen Kunden als besonders angenehm empfunden. Sie lassen sich leicht zum Schälen handhaben, wobei Zwiebeln oder Gemüse direkt auch in kleine Würfel geschnitten werden können.
  • 15 cm – große Allzweckmesser: Die relativ lange Klinge eignet sich weniger zum Schälen. Dafür können diese Messer umso besser schneiden oder auch Kräuter hacken. Darüber hinaus eignen sie sich eher für Fisch, Fleisch oder Wurst.
Wichtig: Die Klinge darf nicht zu hoch gearbeitet sein. Andernfalls verliert das Messer an Wendigkeit und du kannst es im Schnittgut nicht so leicht führen.

Der Griff – nicht zu groß oder klobig

Die Klinge ist natürlich das Wichtigste am Universalmesser. Trotzdem solltest du den Griff immer mit im Blick behalten. Er darf nämlich nicht zu klobig ausfallen oder zu groß sein. Das schränkt die Handlichkeit ein. Kleinere Griffe liegen besser in der Hand für die filigranen Arbeiten und lassen sich die Klinge präzise führen. Die meisten Griffe bestehen aus Holz oder aus Kunststoff. Nur wenige der Allzweckmesser sind mit einem Griff aus Edelstahl ausgestattet. Die Holz und Kunststoff sind hier deutlich leichter und fühlen sich wärmer in der Hand an. Außerdem bekommst du mit dem doch recht kleinen Messer einen besseren Halt. Achte zusätzlich auf die Ergonomie, um möglichst lange mit dem Küchenhelfer arbeiten zu können.

Allzweckmesser mit Wellenschliff – für harte Oberflächen

Wie bereits erwähnt, funktioniert ein gängiges Allzweckmesser nicht in allen Küchenbereichen. Vor allem frische Lebensmittel oder harte Krusten lassen sich nicht so gut mit diesem Modell bearbeiten. Trotzdem gefällt den Kunden Größe und Handlichkeit, sodass die Hersteller sich ein Sondermodell überlegt haben. Das Allzweckmesser gibt es nämlich mit einem praktischen Wellenschliff oder auch Kullenschliff. Dieser eignet sich sehr gut zum Schneiden vorn harten Krusten, wie beispielsweise Brötchen oder Brot. Somit brauchst du kein extra Brotmesser als Zubehör. Aber auch harte Schalen, beispielsweise von Tomaten oder Ananas, bekommst du mit diesem Schliff viel einfacher getrennt. Die Vertiefungen auf der Klinge sorgen dafür, dass dein Schneidgut nicht haften bleibt. Vor allem bei fetthaltigen Lebensmitteln sind Allzweckmesser mit Kullen eher angebracht.

Die Vor- und Nachteile von Allzweckmessern

Vorteile Nachteile
  • Robust verarbeitet
  • sehr scharf
  • beidseitig geschliffen
  • für präzise Arbeiten
  • vielseitige Verwendung
  • einfache Handhabung
  • lange Lebensdauer
  • klassisches Design
  • Recht große Auswahl an Modellen
  • nicht für große Fleischstücke geeignet

Das Allzweckmesser für präzise Schnitte

Ein Allzweckmesser gehört in wohl jede gut sortierte Küchenausstattung und ist selbst für Laien einfach zu bedienen. Kleine filigrane Schnitte, Schälarbeiten und selbst das Zerhacken von Kräutern fallen unter den Einsatzbereich. Selbst von Möhren oder Gurke trennst du mit einem feinen und sauberen Schnitt nur einen Hauch der Schale ab. Darüber hinaus lassen sich Pilze sehr gut mit diesem Messer putzen. Die Handhabung ist recht unkompliziert, wobei trotzdem viel Fingerspitzengefühl gefragt ist. Ein leichter Griff hilft dir, dieses Gefühl stets zu behalten. Nur größere Fleischwaren oder komplizierte Lebensmittel sollten nicht geschnitten werden. Sie strapazieren die Klinge zusätzlich, sodass die Schärfe verloren gehen könnte.

Die Preise – 5 bis 50 Euro

Die Preisspanne zeigt sich gerade bei den Allzweckmessern sehr groß. Günstige Modelle sind schon ab 5 Euro zu bekommen, mit einem Griff aus Kunststoff ausgestattet und einer recht schmalen und kurzen Klinge. Die Qualität und Langlebigkeit erscheint bei diesen Modellen allerdings etwas fragwürdig. Meist behält die Klinge nicht ihre Schärfe oder das Material beginnt zu rosten. Die Verletzungsgefahr ist dann natürlich deutlich höher, wenn du das Messer trotzdem im täglichen Gebrauch hast. Manche Experten raten deshalb von Angeboten unter 10 Euro ab. Etwas teurere Messer sind robuster gefertigt und bieten eine lange Schnitthaltigkeit. Sie kosten etwa 20 – 50 Euro und können sogar aus hochwertigem Damast gefertigt sein. Hierbei handelt es sich dann um japanische Allzweckmesser. Entscheide selbst, wie oft du das Messer im Gebrauch haben wirst.

Wie viele Allzweckmesser braucht man?

In jedem guten Haushalt sollten etwas 2 – 3 Allzweckmesser zu finden sein. Diese reichen bereits aus, um die meisten anfallenden Arbeiten zu erledigen. Allerdings solltest du dich für unterschiedliche Längen bzw. Klingen entscheiden. Neben einem guten Schälmesser solltest du auch ein etwas längeres Allzweckmesser besitzen. Allerdings ist nicht unbedingt die Anzahl der Messer bedeutsam. Vielmehr solltest du deine Wahl davon abhängig machen, wie oft es in Verwendung ist. Bei Allzweckmessern ist ein täglicher Gebrauch denkbar, sodass du unbedingt auf die Qualität achten solltest und lieber 1-2 Stück vorrätig hast.

Hinweis: Besteht dein Haushalt aus mehreren Personen, die dir teilweise beim Kochen helfen, sind ohnehin mehrere Allzweckmesser gefragt. Somit hast du immer ein Modell für dich verfügbar und kannst schneller wechseln, sollte ein Messer noch nicht gereinigt sein.

Welche Artikel du neben dem Allzweckmesser noch in deiner Küchenschublade brauchst, zeigt dir dieser NDR Ratgeber in Videoform:

Outdoor Allzweckmesser – ideal zum Camping

Allzweckmesser sind nicht nur aus der Küche bekannt. Gerade im Bereich Outdoor gibt es spezielle Werkzeuge, die auch als Allzweckmesser bezeichnet werden. In der Regel handelt es sich um ein Taschenmesser mit spitz zulaufender und recht schmaler Klinge. Dadurch lassen sich viele Arbeiten in der freien Natur erledigen. Sei es das zerschneiden von Äpfeln, das Schnitzen von Holz oder auch das Schlachten eines Fischs – die Einsatzbereiche sind vielseitig. Meist besitzen diese Modelle aber einen eleganten Griff oder Holz oder Stahl und lassen sich schnell einklappen. Das Material ist deutlich härter und robuster, damit die Klinge ihre Schärfe nicht zu schnell verliert. Zusätzlich können noch andere Werkzeuge, wie beispielsweise ein Dosenöffner oder ein Gurtschneider am Griff hinterlegt sein. Trotzdem kommt es auf eine einfache Handhabung an und einen sicheren Transport ins Gelände. Manche Hersteller geben deshalb zu ihren Outdoor Messern ein passendes Etui oder eine Schutzhülle aus Kunststoff oder Leder dazu. Beliebte Hersteller sind hier Victorinox oder Fiskars.

Kaufkriterien für Allzweckmesser – auf Langlebigkeit achten

Allzweckmesser sind mitunter am häufigsten beim Kochen im Einsatz. Durch die vielen Verwendungsmöglichkeiten hast du vielleicht mehrere Modelle in Aktion. Hier spielt die Langlebigkeit eine wichtige Rolle. Je öfter du ein Messer im Einsatz hast, desto schneller nutzen sich die Materialien ab. Handelt es sich um eine recht hochwertige Qualität, ist die Klinge deutlich seltener nachzuschleifen, rostet nicht und bleibt dir natürlich zuverlässig im Einsatz. Beim Kauf stehen deshalb folgende Kriterien im Mittelpunkt:

Kriterium Hinweise
Klinge
  • ca. 7 – 15 cm lang
  • spitz zulaufend
  • darf nicht zu breit sein
  • eher Keilförmig
  • nicht gebogen
  • aus Edelstahl oder Damast
  • resistent gegenüber Fruchtsäure
  • beidseitig angeschliffen
Griffe
  • Aus Holz oder Kunststoff
  • möglichst ergonomisch geformt
  • fest verbunden
  • leicht im Gewicht
  • müssen gut in der Hand liegen
  • lange haltbar
  • Edelstahl eher weniger geeignet
Besonderheiten
  • Universell einsetzbar
  • am besten 2-3 Modelle pro Haushalt
  • aus unterschiedlichen Längen achten
  • regelmäßiges Schärfen
  • auch für Laien geeignet

Die wichtigsten Hersteller – WMF, Zwilling und Fiskars

Universalmesser unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Größe. Jeder Hersteller hat hier seine eigene Interpretation und wirbt mit verschiedenen Modellen. Achte dabei auf eine gute Verarbeitungsqualität und eine gewisse Langlebigkeit der Modelle. Zu den besonders beliebten Marken gehören hier:

Hersteller Besonderheiten
WMF
  • Aus Spezialklingenstahl
  • beliebtes Modell: Spitzenklasse Plus
  • langanhaltende Schärfe
  • Performance Cut Technologie
  • hergestellt in Deutschland
  • seit 30 Jahren Erfahrung
  • rostfreies Material
  • doppelseitig geschärft
  • mit der Hand zu reinigen
Zwilling
  • Verschiedene Klingenlängen
  • auch mit Wellenschliff
  • genieteter Griff
  • spülmaschinengeeignet
  • hohe Langlebigkeit
  • Beliebtes Modell: Twin Pollux
  • einfache Handhabung
  • präzise Schnitte
Fiskars
  • Leichte Handhabung
  • Griff aus Kunststoff
  • Softgrip für besseren Halt
  • geringes Gewicht
  • etwas breitere Klinge
  • sehr spitz zulaufend
  • inklusive Fingerschutz

Nahezu jeder Hersteller für Küchenmesser wird auch mindestens ein Allzweckmesser in seinem Versand haben. Entscheide jedoch selbst, welche Größe und welche Form es annehmen soll. Schließlich kommt es hier auf eine einfache Handhabung an. Neben dem Fachhandel findest du Online auf Verkaufsplattformen, wie beispielsweise Amazon, nicht nur einen Vergleich der Produkte, sondern siehst viele Messer direkt im Test. Ebenso beliebte Angebote gibt es deshalb bei den Marken:

  • Güde
  • Berndes
  • Kai Shun
  • Tupperware
  • Solingen
  • Marsvogel
  • Victorinox
  • Berghoff
  • Rösle
  • Giesser
  • Schulte-Ufer
  • Wüsthof
  • Fissler
  • Dick
  • Global

Die 4 beliebtesten Allzweckmesser

WMF Spitzenklasse Plus Allzweckmesser

( Rezensionen)
WMF Spitzenklasse Plus Allzweckmesser

Besonderheiten

  • Material: Spezialklingenstahl
  • Klingenlänge: 10 cm
  • Griff fugenlos vernietet
  • ergonomisch geformt
  • klassisches Design in Schwarz
Dieses Allzweckmesser von WMF besitzt eine Gesamtlänge von 20,5 cm und liegt gut in der Hand. Die Klinge läuft spitz zu und misst 10 cm in der Länge. Sie besteht aus rostfreiem und säurebeständigem Spezialklingenstahl. Dadurch ergibt sich eine lang anhaltende Schärfe, selbst bei häufigem Einsatz. Der Griff ist fugenlos vernietet und besteht aus einem hochwertigen Kunststoff. Dabei überzeugt er nicht nur mit seiner ergonomischen Form, sondern ist vom Gewicht her gut ausbalanciert. Kunden beschreiben daher eine angenehme Handhabung in sehr vielen Kochbereichen. Zudem unterstützt die fugenlose Verarbeitung selbst höchste Hygieneansprüche. Rein vom Design her zeigt sich das Modell sehr klassisch mit der traditionellen Nietenoptik.
Amazon.de
37,00
inkl 19% MwSt

Sky Light Universalmesser Classic

( Rezensionen)
Sky Light Universalmesser Classic

Besonderheiten

  • Länge: 15 cm
  • aus Edelstahl
  • Schnittwinkel 15 Grad
  • beidseitig geschliffen
  • lebenslange Garantie
Das Sky Light Universalmesser erledigt sehr viele anfallende Schneidarbeiten und lässt sich einfach in den täglichen Gebrauch integrieren. Die Spitze ist besonders scharf und erlaubt feine und präzise Schnitte. Sogar Verzierungen lassen sich mit diesem Modell vornehmen. Die Klinge misst etwa 15 cm und und ist in einem Winkel von 15 Grad angeschliffen. Es handelt sich dabei um einen beidseitigen Anschliff, damit sowohl Rechts- als auch Linkshänder mit dem Messer arbeiten können. Der Stahl ist präzise geschmiedet und mit Stickstoff gekühlt. Dadurch erhöht sich die Härte bei gleichbleibender Flexibilität. Zur Reinigung empfiehlt der Hersteller allerdings nur die Handwäsche. Außerdem muss das Messer laut Kunden nach etwa 2-3 Monaten wieder nachgeschärft werden. Dafür überzeugt der vergleichsweise günstige Preis.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Japanisches Allzweckmesser von KAI Shun

( Rezensionen)
Japanisches Allzweckmesser von KAI Shun

Besonderheiten

  • 15 cm lange Klinge
  • 32 Lagen Stahl
  • für schwieriges Schnittgut
  • inkl Geschenkkarton
  • enorme Schärfe
Die japanischen Allzweckmesser sind für ihre enorme Schärfe bekannt. Auch dieses Modell vom bekannten Hersteller KAI Shun kommt dieser Erwartung nach. Es besteht aus Damaszenerstahl und ist mit 32 Lagen geschmiedet. Vor allem ambitionierte Hobbyköche und auch Profis wollen ein solches Stück nicht in ihrer Sammlung missen. Die Klinge erreicht 15 cm und ist korrosionsbeständig. Selbst schwieriges Schnittgut, wie beispielsweise kleine Fleischstücken, machen dem Messer nicht zu schaffen. So gelingt dir in Kombination mit dem robusten und leichten Griff ein ermüdungsfreies Arbeiten. Kunden beschreiben das Messer als sehr gut ausbalanciert und enorm scharf. Dabei bleibt dir die Schärfe auch über Jahre hinweg erhalten, bei korrekter Pflege.
Amazon.de
111,25
inkl 19% MwSt

Zwilling Universalmesser mit Wellenschliff

( Rezensionen)
Zwilling Universalmesser mit Wellenschliff

Besonderheiten

  • rostfreier Spezialstahl
  • komfortabler Griff
  • Länge: 13 cm
  • mit Handschutz
  • sehr gute Balance
Hersteller Zwilling überzeugt mit einer eisgehärteten Klinge nach Friodur Verfahren. Vom Material her handelt es sich um rostfreien Spezialstahl aus der Zwilling Sonderschmelze. Die Besonderheit bei diesem Twin Chef Universalmesser liegt vor allem im Schliff. Die etwa 13 cm lange Klinge ist mit einem Wellenschliff ausgestattet, um selbst härtere Oberflächen oder Schalen besser zerschneiden zu können. Darüber hinaus besitzt der Artikel einen ergonomischen und genieteten Griff. Ein Handschutz ist inklusive. Außerdem beschrieben die Kunden eine sehr gute Balance. Das Messer ist vom Gewicht her recht leicht und damit selbst für Anfänger einfach zu Handhaben. Besonders häufig wird es zum Schneiden von Fleisch genutzt.
Amazon.de
29,95
inkl 19% MwSt

Das Universalmesser pflegen & reinigen

Allzweckmesser überzeugen nicht nur mit ihrer einfachen Handhabung, sondern mit ihrer guten Schärfe. Deshalb sollte diese Schärfe möglichst lange erhalten bleiben, was zum Teil vom Material und von der Pflege abhängt. Das Messer gleitet förmlich durch das Schneidgut und verringert somit die Gefahr von Verletzungen. Wäre die Klinge nicht besonders gut geschärft, müsstest du mehr Druck ausüben und würdest eher abrutschen. Manche Profis ziehen ihr Universalmesser sogar vor dem Benutzen kurz über einen keramischen Wetzstab. So sind sie sich der Schärfe stets bewusst. Mit einer schonenden Reinigung behältst du jedoch die Schärfe von Werk aus möglichst lange bei. Folgende Tipps gibt es hierbei zu beachten:

  • Das Allzweckmesser sollte möglichst nach jedem Gebrauch kurz unter warmen Wasser abgespült werden. So lösen sich Rückstände direkt.
  • Nur bei starken Verschmutzungen oder Fettrückständen von Fleisch gibst du etwas Spülmittel oder anderes leichtes Reinigungsmittel hinzu.
  • Klinge und Griff sind nach dem Abspülen vorsichtig abzutrocknen, damit sich kein Rost ansetzt.
  • Nur die wenigsten Modelle sind für die Spülmaschine geeignet. Hier musst du unbedingt darauf achten, dass die Klinge nicht an anderes Besteck anschlägt.
  • Verwende immer eine passende und weiche Schneidunterlage, um die Klinge möglichst lange zu schonen. Einfache Holzbretter oder Schneidbretter aus Kunststoff bieten sich hier an.
  • Auch bei der Lagerung darf das Messer nicht einfach an andere Küchenhelfer oder an anderes Besteck schlagen.
  • Messer mit Holzgriffen sind regelmäßig zu ölen, damit das Holz möglichst lange erhalten bleibt und gepflegt wird.

Allzweckmesser schärfen – am besten regelmäßig

In Sachen Schärfe kannst du natürlich auch noch nachhelfen. Mit einem passenden Schleifstein verleihst du der Schnittkante wieder die gewünschte scharfe Qualität, damit sie einfacher durch die Lebensmittel gleitet. Somit schneidet dein Messer präzise und kannst selbst filigrane Arbeiten übernehmen. Je nach Material ist auch ein Wetzstahl erlaubt. Du feuchtest die Klinge leicht an und ziehst sie über den Stab. Anschließend reibst du sie mit einem trockenen Tuch ab und schon arbeitest du weiter.

Tipp: Zur Aufbewahrung bietet sich allein von der Größe her natürlich eine Schublade an. Viel besser sind die Allzweckmesser aber in einem Messerblock oder an einer Magnetleiste aufgehoben. Entscheidest du dich für die Schublade, achte hier auf einen entsprechenden Messereinsatz.

Fazit – Helfer in fast jedem Bereich

Allzweckmesser sind vielseitig im Haushalt verwendbar und übernehmen eine Reihe an Schneidarbeiten. Sie vereinen die Funktionen von Kochmesser und Gemüsemesser in einem Modell und sind bei ambitionierten Hobbyköchen fast täglich im Gebrauch. Es gibt unterschiedlich lange Klingen, die den Einsatzbereich etwas genauer definieren. Außerdem kannst du dich für einen glatten Schliff oder einen Wellenschliff entscheiden. In erster Linie sollte das Allzweckmesser immer scharf sein und gut in der Hand liegen. Ein leichtes Gewicht und ein ergonomisch geformter Griff unterstützen die Handhabung. Achte beim Kauf jedoch auf Langlebigkeit und eine enorme Schärfe. So kommt es dir bei vielen Arbeiten zur Hilfe. Vielleicht kannst du sogar zwei bis drei Stück davon in deinem Haushalt gebrauchen.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben