Cookies

Cookie-Nutzung

Parmesanmesser – spezielles Messer für Käsegenießer

Parmesanmesser Das Parmesanmesser besitzt eine tropfenförmige Klinge und einen kurzen, starken Griff. Der Trick liegt in der Anwendung: es schneidet nicht, sondern es bricht den Käse in Spalten. Aus diesem Grund findest du es auch unter dem Namen Parmesanbrecher. Zwar wird das Messer in erster Linie für Parmesan Käse benutzt, du kannst damit aber auch jeden anderen Hartkäse bearbeiten. Dieser Ratgeber bringt dir die Vorteile des Küchenhelfers näher.
Besonderheiten
  • mandelförmige, fast dreieckige Klinge
  • stabiles Schneidblatt
  • kurzer rundlicher Griff
  • robuste Klinge

Parmesanmesser Test & Vergleich 2022

Top-Themen: Test, Kaufkriterien, Top 4

Parmesan ist ein besonders fester Käse und gehört zu den Hartkäsesorten. Im Unterschied zu den Weichkäsesorten werden hier keine Scheiben abgeschnitten. Der Käse wird stattdessen gebrochen oder gespalten. Aus großen Stücken lässt sich mit dem Parmesanmesser drehend ein Loch bohren und auf diese Weise Käse herausbröseln. Die Aufgabe von Profi-Parmesanmessern bestehen darin, einen großen, festen Käselaib fachgerecht in einzelne Stücke zu zerlegen. Für private Zwecke reichen kleinere Ausführungen, die lediglich geringe Mengen Hartkäse von einer Käses-Ecke abspalten müssen.
Ein gutes Parmesanmesser für deine Küche zeichnet sich dadurch aus, dass die spitz zulaufende Klingenform besonders stabil ist und sich nicht verbiegen lässt. Hinzu kommt ein runder, kurzer Griff, damit du den Druck auch von oben ausüben kannst, ohne dass sich der Griff schmerzhaft in die Handfläche bohrt. Mit einem Parmesanmesser lassen sich mit wenig Kraftaufwand Käsestücke vom Laib abbrechen.

Das Design des Parmesanmessers ist funktional geprägt

Das ganz besondere Käsemesser unterscheidet sich optisch aufgrund seines speziellen Verwendungszwecks stark von anderen. Müsste man einen Vergleich mit ähnlichen Küchenwerkzeugen ziehen, dann kommt das Austernmesser diesem am nächsten.

Die Klinge: Stabil, kurz und robust

Die Klingenlänge für den Hausgebrauch liegt bei 5 bis 6 cm, wobei diese mit seinen sanft gerundeten Seiten an eine Pfeilspitze erinnert. Die spitz zulaufende Form weist eine mäßig scharfe Schneide auf. Die gebogene Schneider hilft dabei, die Käsespalten recht mühelos von einem flachen Käsestück abzuschalten. Profis benutzen verschiedene enorm robuste Parmesanmesser dazu, um einen ganzen Käselaib in zwei Teile zu spalten. Dazu braucht es viel Übung. Ein voller Laib kostet mitunter über 1000 €. Der Umgang mit diesem hochwertigen Lebensmittel ist eine wahre Kunst, die im folgenden Video zu sehen ist.

Wie das Video zeigt, ist das Öffnen des Hartkäses mit viel Technik verbunden. Zum Einsatz kommen Spezialmesser, so auch eines in Sichelform mit einer hochgebogenen Spitze. Diese ist zum Einkerben des Käselaibs gedacht. Wenn du einen ganzen Laib kaufst, dann brauchst du ebenfalls ein solches Spezialmesser, um ihn fachgerecht zu zerlegen. Der Käselaib wird damit angestochen und mit viel Geschick auseinandergebrochen. Die Aufspaltung in einzelne Stücke erfordert kontrolliertes Arbeiten, damit die Struktur des körnigen, trockenen Käses nicht beschädigt wird.
Um die Struktur des Parmesankäses auch in der heimischen Küche bis zum Genuss nicht zu beeinträchtigen, wurde das spezielle Parmesanmesser auch für den Hausgebrauch entwickelt: Es ermöglicht die fachgerechte Bearbeitung des Parmesankäses in deiner Küche, so dass du in den vollen optischen, haptischen und geschmacklichen Genuss kommst.
Die Klinge besteht aus rostfreiem säurebeständigem Stahl und weist manchmal eine Antihaftbeschichtung auf, damit der Käse nicht an der Klinge kleben bleibt. Die Beschichtung ist nicht unbedingt ein Qualitätskriterium, denn bei besonders preiswerten Inhaltsstoffen blättert diese ab.

Hinweis: Da die Klinge hohem Druck standhalten muss, sollte sie mit dem Griff fest verbunden sein. Prüfe die Verbindung auf Stabilität, bevor du das Produkt zum ersten Mal benutzt.

Der Griff des Parmesanmessers: Robust und handlich

Damit du den Druck ideal ausüben kannst, ist der Griff dick und manchmal auch ergonomisch geformt. Er muss sicher und satt von der Hand umschlossen werden. Manche Hersteller verwenden einen runden Knauf als Griff, andere wiederum geben ihm eine leicht gebogene Form. Stets jedoch besitzen sie ein Maximum an Stabilität – oder sollten diese haben.
Manche Parmesanmesser sind viel filigraner gestaltet, allerdings leidet darunter die Funktionalität. Designer-Messer tragen in erster Linie dem dekorativen Effekt Rechnung. Wenn du einen solchen Artikel für die regelmäßige Anwendung kaufst, sollte er hochwertig und von bester Qualität sein. Nur so kannst du den harten Käse brechen, ohne die Struktur des Lebensmittels zu beschädigen, dich zu stark abzumühen oder dich gar zu verletzen.

Hinweis: Kunststoffgriffe werden bei besonders preisgünstigen Produkten häufiger angeboten. Sie erfüllen ebenfalls ihren Zweck, wenn die Verbindung zwischen Griff und Klinge hochwertig ausgeführt wurde und das Material eine hohe Festigkeit aufweise. Traditionell sind Olivenholz- und Eichenholzgriffe, modern sind Edelstahlgriffe.

Vor- und Nachteile unterschiedlicher Griffmaterialien

Material Vorteile Nachteile
Kunststoffgriff
  • Preisgünstig
  • verschiedene Farben möglich
  • Gefahr der Instabilität an der Verbindungsstelle
  • Verletzungsrisiko an scharfen Materialkanten
  • Weniger hygienisch
Holz: Eichen- oder Olivenholzgriff
  • Traditionelles Material, z. T. mit schöner Holzmaserung
  • oft in Handarbeit hergestellt
  • Handschmeichelnde Oberfläche
  • Langlebig
  • sehr hart
  • Gefahr der Instabilität an der Verbindungsstelle
  • weniger hygienisch
  • können sehr teuer sein
Edelstahl
  • moderne Optik
  • sicherste Variante, wenn Klinge und Griff aus einem Stück bestehen
  • sehr hygienisch
  • sehr langlebig und stabil
  • kostenintensiv

Der Handel führt auch Erzeugnisse mit kunststoffummantelten Edelstahlgriffen. Der weiche Kunststoff soll das Arbeiten angenehmer machen. Der Kunststoff verleiht dem Messer eine bessere Griffigkeit. Allerdings können sich auf dem Kunststoff und an den Stoßkanten Speisereste besser festsetzen, was ein Nachteil in Sachen Hygiene ist.

Komplett-Sets mit Brett

Ein Parmesanmesser allein genügt nicht, um den Parmesan zu schneiden. Du brauchst auch eine robuste Unterlage, denn die Klinge prallt mit hoher Kraft auf die Oberfläche. Damit du die Küchenanrichte oder deinen Tisch nicht beschädigst, solltest du dir ein geeignetes Brett unterlegen. Du kannst verschiedene Komplett-Sets erwerben, die aus einem Parmesanmesser nebst Olivenholzbrett oder Bambusbrett bestehen. Damit bist du gut versorgt, wenn du ausschließlich Parmesan oder einen anderen Hartkäse wie Grana Padano verarbeiten möchtest. Sets bestehend aus Käsespaten, Parmesanmesser, Weichkäsemesser und Käsegabel sind ebenfalls im Handel. Sie kommen für Käseliebhaber in Frage, die gerne die perfekten Werkzeuge für jede Gelegenheit in der heimischen Küche vorhalten wollen.

Die Vor- und Nachteile eines Parmesanmessers

Vorteile Nachteile
  • Sie brechen und spalten mit geringem Kraftaufwand
  • wenig Druck erforderlich
  • Die Struktur des Hartkäses bleibt erhalten
  • spezielle Form sorgt für einfache Handhabung
  • Unkomplizierte Reinigung
  • Qualitativ schlechte Messer bergen ein Verletzungsrisiko
  • Müssen regelmäßig nachgeschliffen werden

Preis und Qualität hängen eng zusammen

Bei Parmesanmessern gibt es große Qualitätsunterschiede, die sich preislich bemerkbar machen. Wenn du ein sehr günstiges Produkt kaufst, musst du zwangsläufig Abstriche bei der Materialauswahl oder Verarbeitung oder bei beidem hinnehmen. Bei hochpreisigen Produkten hingegen zahlst du oft den Markennamen oder die aufwendig gestaltete Geschenkverpackung über Gebühr mit. Ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis findest du im mittleren Preissegment, wobei du grundsätzlich prüfen solltest, dass der Hersteller hochwertigen Klingenstahl verwendet und die Verbindung unterschiedlicher Materialien stabil und langlebig konstruiert ist.

Vorsicht bei wackeligen Verbindungen und zu kleinen Messern

Bei Parmesanmessern gibt es sehr preiswerte Discount-Produkte unter 5 Euro, die auf den ersten Blick manchmal auch einen guten Eindruck machen. Allerdings können sie langfristig nicht halten, was sie anfangs versprechen. Der hohe Kraftaufwand, der beim Umgang mit ihnen nötig ist, sorgt schon bald dafür, dass sich die Verbindung zwischen Klinge und Griff lockert. Die Schärfe geht verloren und ein Nachschärfen ist nur bedingt erfolgreich. Gelegentlich besteht die Messerklinge nicht aus Edelstahl, sondern aus Kunststoff oder einem minderwertigen Stahl, der zudem rostanfällig ist.

Kleine Modelle sind keine Hilfe in der Küche. Sie können nicht die gewünschten, mundgerechten Bruchstücke herstellen, sondern sie verursachen kleine Brösel, die unkontrolliert abbrechen. Dasselbe Ergebnis würdest du mit einem gängigen Besteckmesser auch erreichen. Die Klingenlänge sollte 5 cm nicht unterschreiten. Das gesamte Messer muss sich gut handhaben lassen, so dass der Griff für deine Hand ausreichend bemessen sein muss. Mit einem zu kleinen Griff kannst du den Druck nicht gut kontrollieren, so dass du leicht abrutschen kannst.

Preise bis zu 120 Euro

Sehr gute Messer können bis zu 120 Euro kosten. Dabei handelt es sich entweder um ein Geschenkset oder um ein Produkt eines namhaften Herstellers von hoher Qualität. Es gibt aber bereits unter 20 Euro Parmesanmesser in stabiler, hochwertiger Ausführung. Achte bei der Auswahl darauf, dass das Produkt eine Edelstahlklinge von mindestens 5 cm Länge hat und die Gesamtlänge inklusive Griff 14 cm nicht unterschreitet – vorausgesetzt, du hast keine besonders kleinen oder besonders großen Hände.

Kaufkriterien für ein Parmesanmesser

Wenn du dich für ein solches Spezialmesser für deinen Haushalt entscheidest, dann muss die Qualität stimmen. Andernfalls könntest du auch gleich zu einem gewöhnlichen Haushaltsmesser greifen. Bei der Auswahl gibt es einige Kriterien zu beachten. Die folgende Tabelle fasst alle wesentlichen Hinweise zusammen.

Kriterium Hinweise für das perfekte Parmesanmesser
Klinge
  • Mindestens 5 cm lang, perfekte Länge 5 bis 6 cm
  • robust
  • glatt
  • ausreichend scharf
  • mandelförmig
  • hochwertige Befestigung am Griff oder Griff und Klinge aus einem Stück gefertigt
Material
  • beste Wahl: komplett aus Edelstahl, Klinge ggf. mit hochwertiger Anti-Haft-Beschichtung
  • rostfrei
  • Griff aus Olivenholz oder Holz für den gelegentlichen Gebrauch ausreichend
  • Bei Kunststoffgriffen auf saubere Verarbeitung achten
Besonderheiten
  • Parmesanbrecher ähneln einem eckigen Spatel, Parmesanmesser weisen eine leicht gebogene Form zum Hobeln und brechen auf
  • Griff muss gut in der Hand liegen, um die Handhabung zu erleichtern
  • Designermesser sehen zwar gut aus, sind aber mitunter nicht stabil genug

Die wichtigsten Hersteller

Ein Parmesanmesser wird von diversen Anbietern vertrieben. In Handarbeit hergestellte Artikel kommen dabei genauso zum Zuge, wie vollständig industriell gefertigte. Hersteller, die Bestecke und Küchenbedarf verkaufen, verkaufen oft auch Käsemesser. Die folgende Tabelle zeigt die bekanntesten Hersteller:

Hersteller Besonderheiten
WMF
  • Hochwertiges Sortiment
  • traditionelles Design mit 3 Nieten
  • längere Klingenform und somit variabel einsetzbar, z. B. auch für Kräuter
  • geschmiedet aus Spezialklingenstahl
  • ergonomischer Griff
  • fugenlose Verbindung
  • auch Artikel komplett aus Edelstahl erhältlich
POTT
  • Geschenksets erhältlich
  • hochwertige Ausführung
  • komplett Edelstahl
  • ergonomischer Griff
  • ausbalancierter Schwerpunkt
  • handgeschmiedet
Tupperware
  • verschiedene Farben möglich
  • Kunststoffgriff
  • Edelstahlklinge
  • Messersets erhältlich
  • kleine Ausführungen für unterwegs
  • mit Schutzkappe

Die drei genannten Hersteller haben Konkurrenz von kleineren Manufakturen, die sich als Lieferant einen Namen machen konnten. Dabei erstreckt sich die Preisrange von der niedrigsten Kategorie unter 5 Euro bis in den höchsten Bereich über 120 Euro. Wenn du ein Parmesanmesser suchst, solltest du bei der Suche nicht nur in der Kategorie Käsemesser stöbern, sondern auch unter Messerblocksets, Küchenmesser sowie Geschirr, Besteck & Gläser. Diese Lieferanten bieten ebenfalls Parmesanmesser an:

  • MAAJ
  • Premax
  • Caseificio Gennari
  • Boska
  • Rösle
  • Tescoma
  • Mastro Leonardo
  • Pintinox
  • Sagaform
  • Getgastro
  • Zwilling
  • Cilio
  • Sanelli
  • Alessi

Die vier beliebtesten Parmesanmesser

Käseplatten & Bretter aus Olivenholz von Mastro Leonardo

( Rezensionen)
Käseplatten & Bretter aus Olivenholz von Mastro Leonardo

Besonderheiten

  • Schneidbrett 38,5 x 18,5 x 1,6 cm
  • Parmesanmesser 14 cm Gesamtlänge
  • Buttermesser 15 cm Gesamtlänge
  • Handarbeit vom Künstler Mastro Leonardo aus Italien
  • Poliertes Olivenholz (Griffe und Schneidbrett)
Mastro Leonardo bietet ein Set bestehend aus einem Schneidbrett und zwei Messern. Die Produkte machen einen sehr hochwertigen Eindruck und überzeugen durch ihre einzigartige Holzmaserung. Das glänzende Finish der Griffe und der Käseplatte wird durch Sonnenblumenöl gewährleistet.
Die Klingen bestehen aus rostfreiem und säurebeständigem Edelstahl. Die Verbindung zum Griff ist mit einem Edelstahlring gesichert. Das Parmesanmesser verfügt über eine ansprechende Mandelform. Der Griff ist handlich und als Knauf ausgeformt. Kunden bestätigen, dass er sicher in der Hand liegt. Ebenso besitzt es einen schlichten, geraden Griff. In Kombination mit dem Olivenholzbrett stellt dieses Set aus Kundensicht ein schönes Geschenk dar.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Boska Parmesanmesser De Luxe Edelstahl

( Rezensionen)
Boska Parmesanmesser De Luxe Edelstahl

Besonderheiten

  • Komplett aus rostfreiem Edelstahl
  • langer Griff und kurze Klingenform
  • mandelförmig gerundet
  • Designermesser
BOSKA bietet ein Parmesanmesser für den täglichen Gebrauch an, welches vollständig aus Edelstahl gefertigt ist. Die Gesamtlänge beträgt 28 cm, wobei dies hauptsächlich dem langen Griff geschuldet ist. Der Griff ist leicht verdickt und läuft nach oben schmaler zu. Die Klingenspitze ist nicht flexibel und spaltet den Parmesan ohne großen Kraftaufwand ab. Nutzer berichten, dass auch das Hacken von Walnüssen und Kräutern damit mühelos möglich ist. Da Schneide und Griff nahtlos ineinander übergehen, setzen sich keine Käsereste fest. Das Messer ist spülmaschinengeeignet und leicht zu reinigen.
Amazon.de
14,99
inkl 19% MwSt

Parmesanmesser aus Olivenholz von Mastro Leonardo

( Rezensionen)
Parmesanmesser aus Olivenholz von Mastro Leonardo

Besonderheiten

  • Parmesanmesser 14 cm Gesamtlänge
  • Handarbeit vom Künstler Mastro Leonardo aus Italien
  • Griff aus poliertem Olivenholz
Das robuste Parmesanmesser von Mastro Leonardo besteht aus zwei Materialien: Olivenholz und Edelstahl. Die Holzmaserung ist individuell und verleiht dem Käsemesser seine Exklusivität. Der Griff ist wie ein Knauf geformt mit einem bauchigen Dach und einem ausgeprägten Fuß. Das verhindert, dass die Hand beim Druck nach unten abrutscht.
Das Modell ist mandelförmig und spitz zulaufend. Kunden berichten, dass die Spitze leicht in den Hartkäse eindringt und sich durch eine kleine Drehung die Käsebrocken leicht lösen lassen. Mit der gerundeten Front lassen sich Spalten vom Käsestück brechen, wenn diese mit etwas Druck von vorne nach hinten abrollt. Nutzer empfehlen zur Reinigung besonders die Stoßkanten zwischen Olivenholz und Metall zu berücksichtigen, da sich dort vermehrt Speisereste festsetzen können.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Caseificio Gennari Parmesanmesser mit Holzgriff

( Rezensionen)
Caseificio Gennari Parmesanmesser mit Holzgriff

Besonderheiten

  • leichtes Messer, nur 20 g schwer
  • stabiler Holzgriff
  • pfeilförmige Schneide
  • kurzer Holzgriff in Knaufform
Das Parmesanmesser von Caseificio Gennari kommt direkt aus Italien. Es ist ein kleines, leichtes Messer für den gelegentlichen Einsatz im Haushalt. Sein Design ist robust und zweckmäßig. Mit der pfeilförmigen Schneide können durch Drehen des Messers leicht Stücke aus dem Käse herausgebrochen werden. Seitliches Abspalten funktioniert bei Käsestücken, die nicht allzu dick sind, da die Klingenlänge verhältnismäßig kurz geraten ist. Kunden bewerten die Qualität des Messers als zufriedenstellend und sind zufrieden mit der Handlichkeit.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Anwendung  und Pflegetipps mit Parmesanmessern

Parmesanmesser sind Spezialmesser, die du mit gesteigerter Aufmerksamkeit pflegen solltest. Manche Messer, die weit über 50 Euro kosten, verfügen über besondere Designelemente oder sind handgefertigt. Sie bringen ein Stück Kunst in die Küche uns sollten auch deshalb mit Bedacht behandelt und gereinigt werden. Dieser Abschnitt erläutert, was du bei der Pflege und Aufbewahrung bedenken solltest.

Reinigung: Spülen per Hand ist der Spülmaschine vorzuziehen

Es ist ratsam, die Oberflächen nach dem Gebrauch mit einem weichen Tuch vorsichtig von Speiseresten zu befreien. So bleibt das Modell lange einsatzbereit. Insbesondere handgefertigte Parmesanmesser mit Holzgriff profitieren von der sorgfältigen Reinigung per Hand. Auf diese Weise sehen die hochwertigen Messer lange wie neu aus. Um die Langlebigkeit zu verbessern und die gepflegte Oberfläche zu erhalten, ist gelegentliches Einreiben der Holzgriffe mit Sonnenblumenöl nützlich.
Achte bei der Reinigung darauf, dass du keine scharfen Spülmittel oder kratzigen Schwämme verwendest. Ein dicker, weicher Lappen ist ideal. Parmesanmesser verfügen in der Regel über einen Konvexschliff, damit das Klingenmaterial beim Herausbrechen des harten Käses nicht mit abbricht. Ein scharfer Schliff ist hier nicht so wichtig wie bei anderen Messerarten. Dennoch solltest du vorsichtig mit ihnen umgehen, denn auch wenn sie nur mäßig Scharf sind, kannst du dich daran schneiden.

Aufbewahren: geschützt und trocken

Ein Parmesanmesser ist kein alltägliches Messer. Aufgrund seiner besonderen Merkmale solltest du ein Parmesanmesser, welches Holzelemente aufweist, getrennt von den Alltagsmessern in einer eigenen Box aufbewahren. So liegt es geschützt vor Stößen und Kratzern und das Holz behält lange seine gepflegte Optik. Oliven- oder Eichenholz mag es auch nicht, im Kühlschrank direkt bei Käse aufbewahrt zu werden. Holz arbeitet und nimmt Feuchtigkeit auf oder gibt diese ab. Anfangs sorgt zwar die geölte Oberfläche dafür, dass der Feuchtigkeitsaustausch nur langsam stattfindet, doch mit der Zeit öffnen sich die Poren des Holzes. Würdest du das Parmesanmesser mit Holzgriff ständig schwankenden Temperaturen aussetzen, lockert sich langfristig die Verbindung der unterschiedlichen Materialien. Das beeinträchtigt den sicheren Gebrauch.

Die richtige Verwendung des Parmesanmessers

Du kannst das Messer auf zwei verschiedene Arten verwenden, nämlich zum Abspalten und zum Herausdrehen von Käsebrocken. Und so funktioniert es:

Abspalten

Abspalten ist die bei weitem häufigste Anwendung eines Parmesanmessers. Voraussetzung ist, dass das Stück Parmesan nicht zu dick ist. Üblicherweise verkaufen Supermärkte Käsestücke mit einer Dicke von 2 bis 5 cm, selten mehr. Die Dicke des Käsestücks sollte die Klingenlänge (meistens 5 bis 6 cm) nicht überschreiten.

  • Klinge senkrecht vor die schmale Seite des Käsestücks positionieren. Die Klingenspitze liegt dabei auf dem Käsebrett auf.
  • Nun in einer gleichmäßigen, mäßig schnellen Bewegung das Messer zum Griff hin abrollen. Dabei teilst du eine Spalte des Käses ab.
  • Je dünner die Spalte, desto leichter zerfällt sie. Das ist ein gewollter Effekt.
  • Ist die Scheibe zu dick, diese mit einigen wiegenden Messerbewegungen weiter aufspalten.
  • Die zerfallenen Spalten werden nun direkt auf die Speise gestreut oder in einer Schale zur Selbstbedienung auf den Tisch gestellt.

Herausdrehen

Die Verwendung des Parmesanmessers zum Herausdrehen oder Brechen von Käsestücken kommt bei Käsestücken zum Einsatz, die entweder zu dick zum Abspalten sind oder, wenn grobe Brösel gewünscht werden.

  • Messerspitze von oben in den Laib stechen. Je tiefer es in den Käse einsticht, desto grober werden die Brösel.
  • Außerdem beeinflusst der Einstichwinkel die Größe der Brösel. Je flacher der Winkel, desto grober die Brösel. Je spitzer der Winkel, desto zarter die Käsebröckchen.
  • Mit einer gleichmäßigen Bewegung das Messer drehen. Aus dem Käse bricht dadurch ein Stück heraus.
  • Du kannst nun knapp neben dem Rand des ersten Bruchs erneut in den Käse stechen und den nächsten Brösel herstellen.
  • Werden die Brösel zu grob, lassen sie sich auf dem Käsebrett mit einigen Wiegebewegungen des Messers weiter zerteilen.

Zusammenfassung kompakt

Ein Parmesanmesser ist ideal für Hartkäsesorten geeignet. Die besondere Klingenform überträgt die Druck- und Hebelbewegungen ideal auf das Käsestück, so dass die Bearbeitung des harten Lebensmittels wenig Mühe bereitet. Mit dem Parmesanmesser beeinträchtigst du die körnige Struktur des hochwertigen Käses nicht, sondern erhältst perfekt Bruchstücke. Diese ermöglichen den Genuss mit vollem Aroma.

Ob du ein Parmesanmesser aus Edelstahl oder Kunststoff wählst oder dich für ein traditionelles Messer mit Holzgriff entscheidest, spielt kaum eine Rolle hinsichtlich der Verwendung. Immer solltest du auf die wertige Verarbeitung achten und überprüfen, ob unterschiedliche Materialien sauber aneinanderstoßen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich Messerklinge und Griff voneinander lösen. Ideal sind Griffe, die als Knauf geformt sind und eine Ringmanschette an der Basis aufweisen. Diese Griffe liegen besonders gut und sicher in der Hand.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben