Cookies

Cookie-Nutzung

Obstmesser: mit gewölbtem Klingenrücken und gerader Schneide

Obstmesser Wenn du Äpfel, Birnen oder Orangen schälen willst, gestaltet sich das mit einem großen Messer schwierig. Anstatt nur die Schale wegzuschneiden, entfernst du wegen der breiten Klinge auch eine Menge des leckeren Fruchtfleischs. Leichter geht es mit einer kleineren, scharfen Klinge eines Obstmessers. Hier erfährst du, was es mit ihnen genau auf sich hat und wofür du sie genau verwenden kannst.
Besonderheiten
  • Glatte Klinge
  • Schlanker Griff
  • Abgerundeter Klingenrücken
  • Scharfe Schneide

Obstmesser Test & Vergleich 2022

Obstmesser lassen sich in den meisten Küchen finden. Sie sind klein, handlich und besitzen eine scharfe Schneide, damit du das frische Obst schnell schälen kannst. Mit der geraden Klinge gelingt es dir, die Schale präzise zu entfernen und nicht zu viel des Fruchtfleischs wegzuschneiden. Zudem kannst du mit ihnen auch das Kerngehäuse von Äpfeln, Birnen und Co entfernen. Doch auch weiche Obstsorten kannst du mit der scharfen Klinge in saubere, kleine Stücke schneiden. Durch den schmalen und ergonomischen Griff lässt sich das Messer gut führen und liegt rutschfest in deiner Hand.

Die Klinge mit scharfer Schneide und abgerundetem Rücken

Das Obstmesser erkennst du meist schon auf einen Blick in der Besteckschublade. Die Klinge ist mit etwa 6-9 cm Länge relativ kurz. Diese Länge erleichtert es dir, das Obst zu schneiden oder zu schälen, da du mehr Kontrolle über das Messer erhältst. Die Klinge hat eine gerade Schneide, die scharf geschliffen ist. Speziell für weiches Obst und glatte, saubere Schnitte ist sie deshalb gut geeignet. Stumpfe Messerklingen quetschen die weichen Früchte, sodass sie dadurch oft unappetitlich aussehen. Je schärfer die Klinge, desto leichter gleitet sie durch das Fruchtfleisch. So braucht es kaum Krafteinwirkung von dir, um dünne Scheiben oder feine Würfel zu schneiden.

Der Klingenrücken ist an der Spitze zum Griff hin abgerundet. Dadurch erleichtert sich das Ansetzen an die Frucht und die Handhabung. Am Übergang der geraden Klinge zum gewölbtem Rücken entsteht so eine Spitze, mit der du kleine, runde Löcher in die Frucht schneiden und damit aus dem Obst kleine Kunstwerke zaubern kannst. Zusätzlich erleichtert es dir das Entfernen von angeschlagenen Stellen oder des Stils.

Hinweis: Mit einem Wellenschliff würde das Schälmesser unschöne Schnittflächen an Obst und Gemüse verursachen. Lediglich Tomatenmesser sind mit einem Wellenschliff ausgestattet aufgrund der robusten Schale.

Obwohl die Klinge vielen Belastungen standhält, sollte der Schutz dennoch nicht fehlen. So gibt es viele Hersteller, die eine Schutzhülle mitliefern. Diese ziehst du nach dem Trocknen über die Klingenkante, sodass sie vor äußeren Einflüssen geschützt ist und du dich auch nicht versehentlich verletzt.

Für Reisen und längere Ausflüge gibt es zudem klappbare Allzweckmesser. Diese haben meist die Form eines Obstmessers. Damit die Verletzungsgefahr sinkt, kannst du den Klingenbereich nach der Benutzung einklappen, sodass die Schneide im Griff versinkt – ähnlich wie bei einem Taschenmesser.

Verschiedene Materialien – rostfrei und beschichtet

Damit das Obstmesser möglichst robust ist, besteht es meist aus Edelstahl. Dieses Material hat den Vorteil, dass es rostfrei ist. Gerade bei Küchenmessern, die häufig mit feuchten Lebensmitteln in Berührung kommen und für die verschiedensten Zwecke genutzt werden, ist dies wichtig. Sinnvoll kann auch beschichteter Stahl sein, damit das Messer noch härter und damit länger haltbar ist. Durch die Beschichtung kannst du es nach der Nutzung einfacher reinigen.

Hinweis: Das A und O des Obstmessers ist eine scharfe Klinge. Durch das robuste Material der Klinge kannst du sie zu Hause mit einem Wetzstein nachschleifen, damit sie wieder durch die weichen Früchte gleitet.

Doch nicht alle Klingenmaterialien lassen sich schleifen. Wenn du ein Keramikmesser hast, solltest du es nicht nachschleifen. Der Vorteil von Keramik ist allerdings, dass die Schärfe lange erhalten bleibt.

Die Schneide ist fest mit dem Griff verbunden. Die größten Unterschiede der verschiedenen Schälmesser lässt sich hier finden. So gibt es die Küchenhelfer mit Holzgriff oder Griffen aus Perlmutt, Bakelit, Silber, Cromargan oder auch Keramik. Die meisten Modelle besitzen jedoch einen leichten Griff aus Kunststoff, den es in den verschiedensten Farben gibt. Dadurch erkennst du dein Obstmesser auch leicht an der Farbe des Griffs.

Der Griff – schmal und handlich

Der Griff ist relativ schmal und liegt damit gut in der Hand. Dies ist wichtig, damit du so einfach und präzise wie möglich an den Früchten arbeiten kannst. Zum Klingenbereich hin ist er etwas breiter und verjüngt sich in der Mitte. Am Ende verdickt er sich nochmals, damit er möglichst ergonomisch in der Hand liegt. Zudem ist diese Griffform für die Sicherheit wichtig, damit dir das Messer nicht so einfach aus der Hand rutschen kann.

Er kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Holz-, Kunststoff- und Bakelitgriffe fühlen sich in der Hand sicher und rutschfest an. Versilberte Griffe oder welche aus Perlmutt oder Cromargan sind anfangs oft kühl und werden bei Kontakt mit dem Fruchtsaft häufig etwas rutschig. Der Vorteil bei ihnen liegt darin, dass sie hochwertiger aussehen, als Kunststoffgriffe. Holzgriffe machen optisch viel her, allerdings benötigen sie viel Pflege, damit sie trotz der hohen Feuchtigkeitsbelastung lange haltbar sind.

Ein wichtiges Qualitätskriterium ist, dass die Messerklinge fest mit dem Griffbereich verbunden sein sollte. Bei härteren Obstsorten kann es sonst dazu kommen, dass sich die Klinge lockert und das Obstmesser unbrauchbar wird.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile von Obstmessern

Vorteile Nachteile
  • Gerade Klingenkante
  • Scharfe Schneide
  • Für Obst und Gemüse geeignet
  • Kurze, spitze Form
  • Handlich und ergonomisch
  • Klinge lockert sich leicht
  • Benötigt häufigen Schliff

Einsatzbereiche – Obstmesser sind Allrounder in der Küche

Durch die scharfe Schneide und die handliche Form, kannst du mit dem Messer nicht nur Obst schneiden. Auch Gemüse wie Kartoffeln oder Karotten lassen sich damit gut teilen oder schälen. Durch die Spitze kannst du Wurzeln, deren Reste und angeschlagene Stellen einfach und im Handumdrehen entfernen. Das Kernhaus von Früchten wie Äpfeln oder Birnen lässt sich durch die Form einfach entfernen. Ebenso schneidest du feine Würfel oder dünne Scheiben aus dem Obst oder Gemüse. Wenn du geübter im Umgang mit dem Küchenhelfer bist, filetierst du Früchte wie Orangen oder Zitronen filetieren. Damit entfernst du die bitter schmeckenden, weißen Häute, ohne das Fruchtfleisch zu entfernen.

Die glatte Klinge eignet sich weniger für Brötchen oder Brot, da sie dort keinen Halt für den glatten Schliff findet. Auch für Fleisch ist sie nicht optimal geeignet, sodass du dafür zu einem speziellen Messer für Fleisch und Fisch greifen solltest.

Handhabung von Obstmessern – scharfe Messerklinge unerlässlich

Dank der Schärfe lassen sich Früchte ohne Druck schneiden oder schälen. Setze dazu die gerade Schneide an der Frucht an und lass sie durch das Fruchtfleisch gleiten. Zu filigranen Arbeiten kannst du auch einen Finger auf den abgerundeten Rücken legen und so noch genauer ansetzen.

Damit du das Obst schneidest und nicht quetscht, ist es wichtig, dass du die Klingenkante scharf hältst. Ein Test mit einem Blatt Papier zeigt dir, ob sie noch scharf genug ist oder nicht. Halte dazu das Blatt hoch und versuche mit dem Obstmesser das Blatt in der Luft zu zerteilen. Gelingt es dir, ist das Kochmesser noch scharf genug. Gelingt es dir nicht, solltest du sie mit einem Wetzstein nachschleifen. Dies gelingt mit etwas Übung sehr leicht. Es gibt Obstmesser, die du nicht schleifen solltest, wie beispielsweise Keramikklingen. Schneiden aus Edelstahl hingegen eignen sich hierfür gut.

Nach der Benutzung ist die Reinigung sehr wichtig. Du kannst dein Obstmesser danach lufttrocknen lassen, da der Edelstahl Rost verhindert. Wenn du ein Obstmesser mit Plastikgriff oder Perlmuttgriff besitzt, kannst du sie auch in der Spülmaschine spülen.

Hinweis: Durch die Reinigung in der Spülmaschine können die Klingen schneller stumpf werden. Deshalb ist es sinnvoll, den Papiertest öfter durchzuführen oder das Obstmesser per Hand zu spülen.

Kaufkriterien für Obstmesser – langlebige Verarbeitung

Die kleinen Küchenhelfer sind wahre Allrounder in der Küche. Damit du sie lange Zeit verwenden kannst, sollten sie deshalb von hoher Qualität sein. Auf welche Kriterien es noch ankommt, erfährst du in dieser Tabelle.

Kriterium Hinweise
Klingen
  • Fest mit dem Griff verbunden
  • Scharf geschliffen
  • Gerade Schneide
  • Härtende Beschichtung
  • Abgerundeter Klingenrücken
  • Etwa 9 cm lang
Material
  • Rostfreier Edelstahl
  • Robust und belastbar
  • Leicht zu reinigen
  • Griffbereich aus Plastik, Perlmutt oder Silber
Besonderheiten
  • Artikel in verschiedensten Farben wählbar
  • liegt gut in der Hand und ist rutschfest
  • Geringes Gewicht
  • Mit Schutzhülle
  • Für Linkshänder geeignet

Die bekanntesten Hersteller wie Solingen und WMF

Unter den bekanntesten Herstellern darf natürlich die Messerschmiede in Solingen nicht fehlen. Aber auch andere Marken für Küchenbedarf sind hier zu finden. Anbei bekommst du die Besonderheiten der Hersteller genauer aufgezeigt:

Hersteller Besonderheiten
Solingen
  • Spülmaschinenfest
  • Extrascharfer und dünner Schliff
  • Gerade Klingenform
  • Griff aus hygienischem Kunststoff
  • Verschiedene Farben und Designmöglichkeiten
WMF
  • Aus Cromargan
  • Klinge und Griff aus einem Guss
  • Rostfrei und robust
  • Spülmaschinenfest und säureresistent
  • Gebogene Klingenform
Zwilling
  • Messer mit Eishärteverfahren gehärtet
  • Rostfreier Stahl
  • schärfebeständig
  • Griff aus Kunststoff oder Holz
  • Verschiedene Designs möglich
  • mit Fingerschutz

Die Hersteller achten allesamt darauf, dass die Klinge möglichst lange scharf bleibt und der Griff gut in der Hand liegt. Damit sie auch optisch etwas hermachen, gibt es sie in den verschiedensten Farben. Auch diese Hersteller, können mit der hochwertigen Verarbeitung überzeugen:

  • Rösle
  • Tupperware
  • BSF
  • Auerhahn
  • Aoziol
  • Weight Watchers
  • Amazon
  • Wüsthof

Die 4 beliebtesten Obstmesser mit scharfer Klinge

KIWI Obstmesser

( Rezensionen)
KIWI Obstmesser

Besonderheiten

  • Holzgriff
  • 19 cm Länge
  • 2,5 cm Breite
  • Klinge aus Stahl
Der Artikel von KIWI hat eine leicht gebogene und glatte Klinge aus Stahl. Der Griff ist aus Holz und zweimal genietet. Insgesamt ist es etwa 19 cm lang und 2,5 cm breit. Es wurde in Thailand hergestellt und eignet sich für verschiedenste Obst- und Gemüsesorten. Die Anwender sind mit der Schärfe der Klinge sehr zufrieden und auch, dass das Messer nicht schwer ist. Bemängelt wird öfter, dass der Aufkleber mit dem Logo Klebereste hinterlässt. Diese lassen sich allerdings mit etwas Spülmittel unkompliziert entfernen.
Amazon.de
19,95
inkl 19% MwSt

Kyocera Gen Colour Obstmesser

( Rezensionen)
Kyocera Gen Colour Obstmesser

Besonderheiten

  • Keramikklinge
  • Korrosionsfrei und flexibel
  • Lang anhaltende Schärfe
  • Orangefarbener Kunststoff-Griff
Das Keramik Obstmesser von Kyocera hat eine sehr scharfe Keramikklinge. Durch dieses Material bleibt sie lange scharf, sodass das Nachschleifen nicht notwendig ist. Das beeindruckt auch viele Käufer. Der Griff besteht aus Kunststoff und kann daher in verschiedenen Farben gewählt werden. Das Allzweckmesser lässt sich in der Spülmaschine reinigen ohne die Gefahr vor Korrosionen. Der Griff ist ergonomisch geformt, sodass du es leicht in der Hand halten kannst. Manche Anwender warnen davor, sehr harte Obst- und Gemüsesorten nicht mit diesem Messer zu schneiden, da es zum Bruch der Klinge kommen kann.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Messer-Set von Rosenstein und Söhne

( Rezensionen)
Messer-Set von Rosenstein und Söhne

Besonderheiten

  • Set aus 3 Stück
  • Klingen aus Keramik
  • Griff aus hitzebeständigem Kunststoff
  • Für Links- und Rechtshänder geeignet
  • Inklusive Aufbewahrungsschatulle
Die 3 Messer von Rosenstein und Söhne haben eine Klingenlänge zwischen 8 und 13 cm. Die Klingen bestehen aus gehärteter Keramik und sind besonders geschliffen, damit sie lange scharf bleiben. Sie sind rostfrei und säurebeständig. Die Griffe sind aus Kunststoff, welcher hitzebeständig ist. Zudem ist er geriffelt, sodass er gut in der Hand liegt – egal ob bei Links- oder Rechtshändern. Die Anwender sind überzeugt von der Schärfe und der leichten Reinigung der Klinge. Allerdings geben sie an, dass die Klinge beim Runterfallen leicht brechen kann.
Amazon.de
17,99
inkl 19% MwSt

Kuhn Rikon Erdbeermesser

( Rezensionen)
Kuhn Rikon Erdbeermesser

Besonderheiten

  • Antihaftbeschichteter Edelstahl
  • Speziell für Erdbeeren
  • Klappbar
  • Etwa 17 cm Länge
Das Spezialmesser von Kuhn Rikon erleichtert das Entfernen des Erdbeerstrunks. Am Ende besitzt es einen runden, zackigen Strunkentferner, welcher den Strunk im Handumdrehen entfernt. Anschließend kannst du mit der schmalen Klinge die Erdbeere in feine Scheiben oder Würfel schneiden. Die Klinge besteht aus Edelstahl und besitzt eine Anti-Haft-Beschichtung. So lässt sie sich unkompliziert reinigen. Ganz im Sinne der Erdbeere ist das Design in Rot und Grün gehalten. Den Strunkentferner sowie die Klinge kannst du einklappen und so sogar zum Erdbeerfeld mitnehmen.
Amazon.de
14,80
inkl 19% MwSt

Obstmesser reinigen und aufbewahren – nur bedingt in der Spülmaschine

Messer, die speziell für Obst hergestellt wurden, sind eine der robustesten Küchenhelfer. Sie werden beinahe täglich benutzt und kommen mit der Fruchtsäure in Kontakt. Dadurch achten die meisten Hersteller darauf, dass die Klinge sehr strapazierfähig ist. Dennoch solltest du die Reinigung nicht vernachlässigen. Am besten ist es, wenn du es direkt nach der Benutzung abwäschst. Dazu kannst du es einfach kurz unter dem Wasserhahn mit etwas Spülmittel abspülen oder in die Spülmaschine legen.

Hat dein Obstmesser einen Holzgriff oder eine antihaftbeschichtete Klinge, solltest du es nicht in die Spülmaschine geben. Anderenfalls kann dein Küchenmesser schnell Schaden nehmen.

Dadurch, dass das Material rostfrei ist, kannst du das Messer auch auf dem Abtropfgitter trocknen lassen. Zur Aufbewahrung kannst du sie normal in der Besteckschublade oder in einem Messerblock verstauen. Die Klingen sind sehr scharf, sodass du auch eine Schutzhülle verwenden kannst, damit du dich nicht versehentlich daran schneidest.

Eine besondere Pflege benötigen die Obst- und Gemüsemesser nicht. Wenn du merkst, dass die Schneide stumpf wird und das Schneiden zusehends anstrengender wird, solltest du nachschleifen. Das geht mithilfe eines Wetzsteins einfach Zuhause. Wenn du keinen hast oder dir unsicher in der Verwendung bist, kannst du dich auch an einen Fachmann wenden.

Klinge des Obstmessers locker oder abgebrochen – lieber zum Profi

Obstmesser gibt es in den verschiedensten Preis- und Qualitätsstufen. Besonders in den niedrigeren Qualitätsstufen ist die Klinge nicht fest genug mit dem Griff verbunden. So kann es leicht dazu kommen, dass sich die Klinge schon nach wenigen Anwendungen lockert oder sogar abbricht.

Verwende aus Sicherheitsgründen Messer mit einer wackeligen Klinge nicht weiter, da sie ein hohes Verletzungsrisiko mit sich bringen.

Wackelt die Klinge, kannst du versuchen, sie wieder tiefer in den Griff zu schieben. Wenn das keine Besserung mit sich bringt, solltest du einen Profi ranlassen. Er schafft es in den meisten Fällen, die Klinge wieder zu befestigen. Wenn dir dieser Aufwand für ein günstiges Obstmesser zu groß ist, kannst du auch ein neues Modell mit höherer Qualität kaufen.

Anders ist es, wenn die Klinge abbricht. Meistens ist das der Fall, wenn das Messer für Früchte und Gemüse auf den Boden fällt oder das Fruchtfleisch zu hart ist. Je nachdem wo genau die Bruchstelle ist, kannst du das Messer noch retten.

Bricht nur die Spitze ab, schleift der Fachmann diese zurecht. Hierdurch wird dein Obstmesser etwas kürzer, aber du kannst es noch weiter verwenden. Bricht es weiter hinten Richtung Griff ab, solltest du dir ein neues Modell kaufen.

Wegen der Verletzungsgefahr solltest du auch abgebrochene Allzweckmesser nicht mehr verwenden.

Damit dein Messer lange heil bleibt, ist es sinnvoll, wenn du die Klinge stets scharf hältst. Dadurch schneidet sie mühelos auch durch Granatäpfel oder andere harte Früchte.

Fazit

Ein Obstmesser ist in der Küche kaum wegzudenken, da du es für die verschiedensten Obstsorten und sogar weitere Lebensmittel verwenden kannst. Sie zeichnen sich durch eine besonders robuste und scharfe Klinge aus. Diese ist glatt geschliffen, sodass sie durch die Schale und das Fruchtfleisch gleitet. Doch nicht nur zum Schneiden kannst du sie verwenden, sondern auch zum Filetieren von Zitrusfrüchten oder dem Schälen von Birnen oder Äpfeln. Sie sind klein und ergonomisch geformt, sodass sie gut in deiner Hand liegen. Wenn du beim Kauf auf eine hochwertige Verarbeitung achtest, hast du lange Freude an deinem Küchenhelfer.

Weiterführende Videos:

Verwendungstipps für das Kuhn Rikon Erdbeermesser:

Unterschied zwischen Keramik- und Stahl-Klingen:

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben