Cookies

Cookie-Nutzung

Tojiro Messer – Hochwertige Messer von einem der größten Messerhersteller Japans

Tojiro Messer Die nicht erst durch die Fernsehserie „“Frisch gekocht““ auf 3Sat und im ORF bekannt gewordenen Messer von Tojiro heben sich durch eine überdurchschnittliche Qualität, ein einzigartiges Design und eine lang anhaltende Schärfe von Schneidwaren anderer Hersteller ab. Das Unternehmen Tojiro gehört zu den größten Herstellern von Schneidwaren in Japan und blickt auf eine fast siebzigjährige Firmengeschichte zurück.
Besonderheiten
  • hochwertige Materialien
  • gute Verarbeitung
  • hohe Schärfe
  • lange Schnitthaltigkeit
  • große Auswahl

Tojiro Messer Test & Vergleich 2022

Die Messer von Tojiro werden wie vor rund siebzig Jahren auch heute noch in Japan produziert. Das Unternehmen setzt dabei zum einem auf die traditionelle Schmiedekunst, zum anderen aber auf moderne Technologien. Mit der DP-Technologie hat Tojiro unter anderem ein Verfahren entwickelt, bei dem verschiedenen Arten von Stahl mit Karbon verbunden werden. Das Ergebnis ist eine widerstandsfähige Stahllegierung, die sich gut schärfen lässt. Häufig wird für den Kern der Klingen eine bestimmte Stahlsorte gewählt, die nach Art von Damaszenermessern anschließend mit mehreren Lagen eines anderen Materials ummantelt wird. Diese Klingen sind nicht nur robust, sondern wirken durch die sichtbaren Lagen auch sehr attraktiv. Das Produktportfolio von Tojiro ist sehr vielfältig. Neben klassischen japanischen Messern, wie dem Santoku und dem Nakiri, werden auch Koch- und Küchenmesser nach europäischer Art hergestellt. Daneben bietet das Unternehmen Schleifsteine, Schärfstationen, Messerschärfer, Abziehleder und Schneidbretter an.

Eine Tour durch das Tojiro-Werk zeigt, wie die Messer hier produziert werden:

Von Tojiro gibt es verschiedene Messerserien, die sich durch unterschiedliche Verarbeitung und eine vielfältige Materialwahl auszeichnen. Während sich einige Messerserien in puncto Preis und Handhabung eher an den professionellen Koch oder ambitionierte Amateure richten, sind andere erschwinglich und für den alltäglichen Einsatz in jeder Küche gedacht.

Tojiro DP 3 Lagen Eco – Einsteigerserie mit den wichtigsten Messerarten

Die Messerserie DP 3 Lagen Eco ist für Einsteiger gedacht. Sie enthält vier Messer, die in der Regel in der Küche ausreichen, und zwar ein Allzweckmesser mit einer 14 Zentimeter langen Klinge, ein Santoku mit einer 17 Zentimeter langen Klinge, ein Nakiri mit einer 16,5 Zentimeter langen Klinge und ein Kochmesser mit einer 18 Zentimeter langen Klinge. Die Klingen sind mit einem V-Schliff versehen und beidseitig geschliffen. Sie bestehen aus VG-10-Stahl, der mit zwei Schichten chromhaltigem Stahl ummantelt ist. Die Griffe werden aus dem holzartigen Verbundmaterial Micarta gefertigt, das als sehr wasserfest und widerstandsfähig gilt. Für eine gute Haltbarkeit sind sie mittels drei Nieten aus Edelstahl mit dem Heft verbunden. Die DP-Messer sollen zwar nicht in der Spülmaschine gereinigt werden, sind aber rostfrei. Die Messer der Serie werden im Handel für recht wenig Geld angeboten und sind daher auch für junge Haushalte gut geeignet.

In diesem Video stellt ein Nutzer Messer der Tojiro-DP-Serie näher vor:

Zen/Zen Black – Schlichtes Design und hohe Schärfe

Die Messerserie Zen zeichnet sich durch ein puristisches Design aus. Das tut ihrer Funktionalität jedoch keinen Abbruch. Alle Messerklingen werden aus dreilagigem Stahl mit einem Kern aus VG-10-Stahl hergestellt und per Hand beidseitig in V-Form geschliffen. Sie überzeugen daher durch eine hohe Schärfe und gute Schnitthaltigkeit. Die Griffe sind aus japanischer Eiche beziehungsweise bei Zen Black aus gebranntem Kastanienholz gefertigt. Zur Serie Zen gehören unter anderem mehrere Kochmesser mit verschiedenen Klingenlängen, Schälmesser, Allzweckmesser, Santoku, Sushimesser, Brotmesser und Nakiri.

Sippu/Sippu Black – Sichere Handhabung und scharfe Klingen

Mit den Serien Sippu und Sippu Black präsentiert Tojiro robuste Messer in schlichtem Design. Es sind die wichtigsten Messer für die Zubereitung von Speisen enthalten, wie Kochmesser, Santoku, Allzweckmesser, Nakiri und Schälmesser. Die Klingen zeichnen sich durch einen beidseitigen V-Schliff aus. Durch einen Kern aus VG-10-Stahl, der mit siebenunddreißig Lagen Damaststahl überzogen ist, sind sie sehr widerstandsfähig, rostfrei und schnitthaltig. Die Messer werden von Hand geschliffen und daher sehr scharf ausgeliefert. Für das Nachschleifen empfiehlt der Hersteller einen japanischen Wetzstein zu benutzen. Die Griffe sind nicht ganz rund, sondern kastanienförmig. Damit sollen die Messer besonders gut und sicher in der Hand liegen. Als Material hat Tojiro helle japanische Eiche beziehungsweise bei der Serie Sippu Black gebranntes Kastanienholz verwendet.

Yasuki Shirogami – Messer für den ambitionierten Hobbykoch

Die Serie Yasuki Shirogami enthält neben den in Europa gängigen Messern wie dem Allzweck- und dem Kochmesser die japanischen Messer Santoku, Nakiri und Kiritsuke. Damit dürfte sie sich besonders gut für ambitionierte Hobbyköche eignen, die gern unterschiedliche Messerarten für verschiedenen Anwendungszwecke verwenden. Die Klingen bestehen aus dreilagigem Shirogami-Stahl mit einem Mantel aus Eisen. Dieses Material ist zwar sehr widerstandsfähig, aber nicht rostfrei. Die Messer dürfen daher nicht in der Spülmaschine gereinigt werden und sollten direkt nach der Nutzung gesäubert werden. Die Klingen werden manuell mit einem beidseitigen V-Schliff versehen und können bei Bedarf nachgeschliffen werden. Als Material für die Griffe dient hochwertiges Magnolienholz. Die Zwinge besteht aus Kunststoff.

Brisa Bonita – Messer für den Kochnachwuchs

Mit der Messerserie Brisa Bonita möchte Tojiro Kinder für das Kochen begeistern. Die mit lustigen Motiven bedruckten Klingen der bestehen aus Molybdän-Vanadium-Stahl und sind beidseitig geschliffen. Das bedeutet, dass die Kindermesser voll nutzbar und nicht nur ein Spielzeug sind. Für eine sichere Handhabung wurden die Kunststoffgriffe so gestaltet, dass die Messer gut in den Kinderhänden liegen. Dennoch rät der Hersteller dazu, die Kinder bei der Nutzung zu beaufsichtigen. Die Kindermesser gibt es mit Griffen in drei verschiedenen Farben. Neben den Messern gehören zur Serie eine Schneidunterlage und ein Messerschärfer, mit dem die Kinder ihre Messer selbst schleifen können.

Weitere Messerserien

Serie enthält u. a. Besonderheiten
DP 3 Lagen HQ
  • Allzweckmesser
  • Schälmesser
  • Deba
  • Sashimi
  • Nakiri
  • Brotmesser
  • Kochmesser
  • Klingen aus VG-10-Stahl und zweilagiger Stahl-Chrom-Legierung
  • Griffe aus Micarta
  • hohe Schärfe
  • rostfrei
  • nicht spülmaschinengeeignet
  • Härte: 60 +/-1
DP 37 Lagen Damaskus Eco
  • Nakiri
  • Santoku
  • Kochmesser
  • Schmiedemesser
  • Klingen aus VG-10-Stahl und 37 Lagen Damaststahl
  • V-Schliff beidseitig
  • Griffe aus Micarta
  • sehr hohe Schärfe
  • rostfrei
  • nicht spülmaschinengeeignet
  • Härte: 60 +/-1
DP 37 Lagen Damaskus HQ
  • Schmiedemesser
  • Klingen aus VG-10-Stahl und 37 Lagen Damaststahl
  • V-Schliff beidseitig
  • Griffe aus Micarta
  • sehr hohe Schärfe
  • rostfrei
  • nicht spülmaschinengeeignet
  • Härte: 60 +/-1
Aogami
  • Deba
  • Sashimi
  • handgeschmiedet
  • Klingen aus zweilagigem Aogami-Stahl
  • Griffe aus japanischem Ho-Holz
  • Zwinge aus Büffelhorn
  • einseitiger Schliff und Hohlschliff
  • nicht rostfrei
  • nicht spülmaschinengeeignet
  • Härte: 63 +/-1
Aogami Damast
  • Deba
  • Sashimi
  • handgeschmiedet
  • Klingen aus Aogami-Damast-Stahl
  • Griffe aus japanischem Ho-Holz
  • Zwinge aus Büffelhorn
  • einseitiger Schliff und Hohlschliff
  • nicht rostfrei
  • nicht spülmaschinengeeignet
  • Härte: 63 +/-1
Senkou Classic
  • Allzweckmesser
  • Schälmesser
  • Nakiri
  • Brotmesser
  • Kochmesser
  • Filetiermesser
  • Sushimesser
  • Schmiedemesser
  • Klingen aus VG-10-Stahl und 36 oder 62 Lagen Damaststahl
  • V-Schliff beidseitig
  • Griffe aus Micarta
  • sehr hohe Schärfe
  • nicht spülmaschinengeeignet
  • Härte: 60 +/-1
Flash
  • Allzweckmesser
  • Schälmesser
  • Nakiri
  • Brotmesser
  • Kochmesser
  • Filetiermesser
  • Sushimesser
  • Santoku
  • Deba
  • Klingen aus VG-10-Stahl und 37 oder 63 Lagen Damaststahl
  • V-Schliff beidseitig
  • Griffe aus Micarta mit Einlass aus Edelstahl
  • sehr hohe Schärfe
  • nicht spülmaschinengeeignet
  • Härte: 61 +/-1
Damaskus Pro 63
  • Allzweckmesser
  • Santoku
  • Kochmesser
  • Filetiermesser
  • Klingen aus 63 Lagen Nickel-Damaskus-Spezialstahl
  • Griffe aus Micarta
  • V-Schliff beidseitig
  • sehr hohe Schärfe
  • rostfrei
  • nicht spülmaschinengeeignet
  • Härte: 62 +/-1
Origami
  • Allzweckmesser
  • Santoku
  • Kochmesser
  • Klingen aus Molybdän-Vanadium-Stahl
  • Griffe aus Edelstahl
  • Schliff beidseitig
  • handgeschliffen
  • ohne Zwinge
Info: Tojiro produziert zum Teil Messer, deren Klingen aus verschiedenen Stahlsorten bestehen. Dadurch entsteht ein spezielles Muster auf der Oberfläche der Klinge. Dieses Verfahren wird in Japan Suminagashi genannt. Das bedeutet in etwa „verlaufene Tusche“.

Tojiro Messer im Test und in Kundenrezensionen

Die Messer von Tojiro werden aufgrund ihrer guten Schärfe und Verarbeitung unter anderem von Testern des ETM-Testmagazins sehr gelobt, wobei es bei den einzelnen Modellen zu unterschiedlichen Bewertungen kommen kann. Auch private Nutzer zeigen sich in Rezensionen mit der Qualität, der Schnitthaltigkeit und der Handhabung sehr zufrieden. Kunden legen daher gern etwas mehr Geld für die hochwertigen Schneidwaren von Tojiro an.

Die beliebtesten Tojiro Messer

Tojiro Kochmesser Sippu FD-594

( Rezensionen)
Tojiro Kochmesser Sippu FD-594

Besonderheiten

  • Klingenlänge: 21 Zentimeter
  • Material: VG-10-Stahl und Karbon
  • Härte: 60+/-1
  • Griff aus Eichenholz
  • beidseitig geschliffen
  • hohe Schärfe
  • nicht spülmaschinengeeignet
Das Kochmesser Sippu FD-594 zeichnet sich durch eine sehr scharfe Klinge und lang anhaltende Schärfe aus, meinen Kunden in Internetrezensionen. Die maschinell gefertigte Klinge besteht im Kern aus hartem VG-10-Stahl. Für noch mehr Stabilität und eine hohe Schnitthaltigkeit wird der Kern mit insgesamt dreiundsechzig Lagen karbonhaltigem Stahl ummantelt. Der Griff besteht aus japanischem Eichenholz. Für den Übergang zwischen Klinge und Griff hat der Hersteller widerstandsfähiges Büffelhorn verwendet. Der Anschliff der Klinge ist beidseitig, sodass das Messer von Links- und von Rechtshändern verwendet werden kann. Wie der Hersteller angibt, eignet sich das Messer jedoch nicht zum Schneiden oder Hacken von hartem Schnittgut wie Knochen. Es ist außerdem nicht spülmaschinengeeignet und sollte nur an einem japanischen Wetzstein nachgeschliffen werden. Tester des ETM-Testmagazins wiesen in Ausgabe 11/2012 zudem darauf hin, dass die Handhabung etwas schwieriger ist. Damit ist das Messer vermutlich für erfahrene Köche besser geeignet als für Neulinge in der Küche.
Amazon.de
196,89
inkl 19% MwSt

Tojiro Kochmesser Damaskus Pro 63

( Rezensionen)
Tojiro Kochmesser Damaskus Pro 63

Besonderheiten

  • Klingenlänge: 21 Zentimeter
  • Material: Karbonstahl und Nickel-Damaskus-Spezialstahl
  • Härte: 62 +/-1
  • Griff aus Micarta
  • beidseitig geschliffen
  • sehr hohe Schärfe
  • nicht spülmaschinengeeignet
Das Damaskus Pro 63 lässt sowohl bei Kunden als auch bei Testern keine Wünsche offen. Nachteilig dürfte höchstens der hohe Preis für das Kochmesser sein, den wahrscheinlich nur sehr ambitionierte Köche bezahlen möchten, die ein Messer fürs Leben suchen. Das Kochmesser eignet sich für eine Vielzahl von Aufgaben in der Küche und kann sowohl zum Schneiden von Gemüse und Fleisch als auch zum Hacken von Kräutern eingesetzt werden. Die Klinge besteht im Kern aus Karbonstahl, der mit dreiundsechzig Lagen Nickel-Damaskus-Spezialstahl überzogen ist. Dadurch entsteht eine einzigartige Härte, wodurch sich die Klinge sehr scharf schleifen lässt. Während die Klinge maschinell gefertigt wird, erfolgt der beidseitige V-Schliff manuell. Der Griff wird aus dem Faser-Kunststoff-Verbundmaterial Micarta hergestellt, das sich durch eine hohe Wasserfestigkeit und Beständigkeit auszeichnet. Griff und Klinge sind mit einer Metallzwinge miteinander verbunden.
Amazon.de
446,00
inkl 19% MwSt

Tojiro Kochmesser DP 3 Lagen HQ

( Rezensionen)
Tojiro Kochmesser DP 3 Lagen HQ

Besonderheiten

  • Klingenlänge: 21 Zentimeter
  • Material: VG-10-Stahl, mit 13 Prozent Chrom legierter Stahl
  • Härte: 60 +/-1
  • Griff aus Micarta
  • beidseitig geschliffen
  • hohe Schärfe
  • nicht spülmaschinengeeignet
Das handgeschliffene Kochmesser DP 3 Lagen HQ eignet sich für die meisten Aufgaben bei der Zubereitung von Speisen. Tester des ETM-Testmagazins loben vor allem die einfache Handhabung, die das Messer auch für Kocheinsteiger gut nutzbar macht. Die Klinge besteht aus VG-10-Stahl, der in drei Lagen mit einer Chrom-Stahl-Legierung überzogen ist. Dadurch soll ein widerstandsfähiger Stahlverbundstoff entstehen, der sich durch eine hohe Schnitthaltigkeit auszeichnet und sich unkompliziert nachschleifen lässt. Die Klinge wird maschinell hergestellt. Der Griff besteht aus dem wasserresistenten und langlebigen Faser-Kunststoff-Verbundmaterial Micarta und ist mit einer Zwinge aus Metall mit der Klinge verbunden.
Amazon.de
124,00
inkl 19% MwSt

Tojiro Santoku Yasuki Shirogami Zunder

( Rezensionen)
Tojiro Santoku Yasuki Shirogami Zunder

Besonderheiten

  • Klingenlänge: 16,5 Zentimeter
  • Material: Yasuki Shirogami Stahl
  • Härte: 60 +/-1
  • Griff aus Magnolienholz
  • beidseitig geschliffen
  • hohe Schärfe
  • nicht rostfrei
  • nicht spülmaschinengeeignet
Das Zunder aus der Serie Yasuki Shirogami ist ein klassisches Santokumesser, das in Japan als Allzweckmesser eingesetzt wird. Das bedeutet, dass damit nicht nur Gemüse, sondern auch Fleisch oder Fisch geschnitten und auch Kräuter gehackt werden. Mit einer Gesamtlänge von 30 Zentimetern ist das Messer vergleichsweise kompakt. Der Griff aus Magnolienholz liegt gut in der Hand. Das Zunder zeichnet sich daher durch eine einfache Handhabung aus. Die Klinge wird aus Yasuki Shirogami Stahl produziert und mit Eisen überzogen. Das Material ist leider nicht rostfrei. Aus diesem Grund sollte das Messer nach jeder Nutzung umgehend per Hand gereinigt und getrocknet werden. Das Nachschärfen soll sich nach Angaben des Herstellers sehr einfach gestalten, wenn ein japanischer Schleifstein genutzt wird. Das Messer wird bereits geschliffen ausgeliefert und soll nach Kundenangaben eine hohe Schnitthaltigkeit haben. Der Schliff erfolgt bei Tojiro manuell und beidseitig.
Amazon.de
72,00
inkl 19% MwSt

Tojiro – Vom kleinen Familienbetrieb zu einem der größten japanischen Messerhersteller

Bis das Unternehmen Tojiro zu einem der fünf größten Hersteller hochwertiger Küchenmesser Japans wurde, sollten mehr als fünfzig Jahre vergehen. Am Beginn stand ein kleiner Betrieb für die Herstellung klassischer japanischer Messer, den die Familie Fujita in Japan gegründet hatte. Zunächst produzierte die Firma Klingen für landwirtschaftliches Gerät und Maschinenteile. Zwei Jahre später begann die Fertigung von Küchenmessern. Die erste größere Fabrik wurde im Jahr 1964 erbaut, eine zweite und eine dritte folgten bis 1978. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der japanischen Provinz Niigata, vertreibt seine Messer aber inzwischen in mehr als fünfzehn Ländern weltweit. Als Unterstützer der „Association des Maitres de Service“ und Sponsor verschiedener Kochwettbewerbe beteiligt sich Tojiro an der Förderung der Kochkultur.

FAQ – Diese Fragen interessieren Kunden

Frage Antwort
Wo kann man Tojiro Messer kaufen?
  • Tojiro-Messer können auf der Website des Herstellers und in vielen anderen Online-Shops erworben werden. Auch in gut sortierten Geschäften werden die Messer angeboten, wie zum Beispiel bei Messer Holdorf in Berlin.
Wie werden Tojiro Messer am besten geschliffen?
  • Messer von Tojiro werden am besten mit einem japanischen Schleifstein geschliffen. Wie das geht, wird anschaulich in diesem Video gezeigt:
Sind scharfe Kindermesser nicht gefährlich?
  • Bei sachgemäßem Umgang damit nicht, denn eine scharfe Klinge kann das Schnittgut ohne Kraftaufwand zerteilen, sodass die Handhabung des Messers einfacher ist. Die Gefahr von Verletzungen ist mit einer stumpfen Klinge meistens sogar höher, da sich das Schneiden komplizierter gestaltet und das Messer abrutschen kann. Dennoch sollten Eltern kleinere Kinder nicht allein mit dem Messer hantieren lassen.

Fazit – Tojiro Messer

Das Unternehmen Tojiro hat sich im Verlauf von rund fünfzig Jahren von einem Familienbetrieb zu einem der größten Messerhersteller Japans entwickelt. Gründe hierfür sind das einzigartige Design, die hochwertige Verarbeitung sowie die hohe Schnitthaltigkeit der Messer, die durch das Zusammenspiel traditioneller Fertigung mit neuen Technologien erreicht wird. Tojiro Messer stehen hoch in der Gunst von Kunden und Testern. Leider müssen für die Qualität der Messer einiger Serien höhere Geldbeträge angelegt werden.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben