Cookies

Cookie-Nutzung

KAI Messer – Hohe Qualität seit mehr als 100 Jahren aus Japan

Kai Shun Das mehr als einhundert Jahre alte Unternehmen KAI steht für hohe Qualität aus Japan. Beim Schmieden der Messer wird nach dem Vorbild der Schmiedekunst für Samuraischwerter gearbeitet, ohne dass moderne Technologien vernachlässigt werden. Die Messer von KAI verblüffen durch ihre Vielseitigkeit, das schicke Design und eine nachhaltige Schärfe.
Besonderheiten
  • Schmiedekunst aus Japan
  • Klingen aus Damaszenerstahl
  • große Auswahl
  • Zusammenarbeit mit Starköchen
  • schickes Design

Kai Messer Test & Vergleich 2022

Die in Japan hergestellten Messer des Unternehmens KAI werden nach dem Beispiel alter japanischer Schmiedekunst hergestellt und überzeugen sowohl Profis als auch Hobbyköche durch ihre lang anhaltende Schärfe und hohe Funktionalität. Für die Klingen kommt häufig hochwertiger Damaszenerstahl in vielfachen Lagen zum Einsatz, der einen Kern aus anderen Stahlsorten umhüllt. Auf diese Weise entsteht ein Material von extremer Härte, das sehr scharf geschliffen werden kann. Bei KAI gehen Tradition und technische Innovationen Hand in Hand. In der Folge entstehen hochwertige Messerserien mit japanischen sowie chinesischen Messern, Spezialmessern und Standardmessern für jeden Haushalt.

Seit den mehr als einhundert Jahres seines Bestehens entwickelt das Unternehmen KAI stetig neue Produkte und Produktserien, um am Puls der Zeit zu bleiben. Für jeden Geschmack und für jeden Anwendungszweck dürften in der Kollektion daher die passenden Messer zu finden sein.

KAI Shun Classic/Shun Classic White – Hochwertige Messer aus Damaszenerstahl

Die Serie Shun Classic richtet sich durch hochwertige Verarbeitung und erstklassige Materialien besonders an professionelle Köche. Das schließt natürlich die Nutzung durch Hobbyköche in keinster Weise aus. Alle Messer der Serie haben eine Klinge mit einem Kern aus VG-Max-Stahl, der mit bis zu zweiunddreißig Lagen Damaszenerstahl überzogen ist. Die Griffe bestehen aus Pakka, einem Furnierholz aus mehreren Holzarten, das durch das Zufügen von Harzen besonders robust und langlebig wird. Die Form der Griffe ist traditionell und schlicht gehalten. Insgesamt gibt es fünfunddreißig Klingenformen innerhalb der Messerserie, unter anderem Gemüsemesser, Allzweckmesser, Tomatenmesser, Santokumesser, Nakiri, China-Kochmesser und Brotmesser. Neben Modellen, die sich durch die Griffform für Rechtshänder eignen, werden einige Messer auch für Linkshänder angeboten. Die Griffe von Messern der Serie Shun Classic sind in dunkler Farbe gehalten; Messer der Shun-Classic-White-Serie haben einen eschefarbigen Griff.

Wie KAI Shun Messer am besten eingesetzt werden, zeigt dieses Video:

Shun Pro Sho – Für Fans von Japanmessern

Die Shun Pro Sho ist eine kleine, aber feine Serie mit ausschließlich japanischen Klingenformen. Zur Serie gehören zwei Yanagiba, zwei Deba und ein Usuba. Hiermit richtet sich der Hersteller an Köche, die das Besondere lieben und Messer mit hoher Präzision und Schnitthaltigkeit suchen. Die Messerklingen bestehen aus VG-10-Stahl, einem rostfreien Hochleistungsstahl, der durch einen hohen Kohlenstoffanteil sehr gut gehärtet werden kann. Die Griffe werden wie bei der Serie Shun Classic aus Pakkaholz gefertigt.

Shun Premier Tim Mälzer – Extravagante Messerserie mit hoher Funktionalität

Der durch Kochsendungen im Fernsehen bekannt gewordene Meisterkoch Tim Mälzer hat bei der Entwicklung dieser Messerserie Pate gestanden. Die Serie dürfte daher professionellen Ansprüchen genügen, aber auch Hobbyköche profitieren von den hochwertigen Materialien, der erstklassigen Verarbeitung und dem schicken Design. Zweiunddreißig Lagen Damaszenerstahl umhüllen einen Kern aus VG-10-Stahl. Dadurch entsteht ein sehr hartes Material, das sich sehr scharf schleifen lässt. Die Klingen werden nachträglich bearbeitet, sodass eine Oberfläche in Hammerschlagoptik entsteht. In Japan wird dies Tsuchime genannt und erfüllt einen Zweck: Schnittgut bleibt an solchen Oberflächen viel weniger hängen als an glatten. Die Griffe bestehen aus attraktiv gemasertem Pakkaholz, und sind am Ende mit dem Markenzeichen Tim Mälzers, einem Bullenkopf, versehen. Zur Serie gehören unter anderem mehrere Santokumesser, ein Brotmesser, ein Nakiri, ein Allzweckmesser mit Wellenschliff und ein Kochmesser.

In diesem kurzen Video wird die Serie Shun Premier vorgestellt:

Pure Komachi 2 – Jetzt kommt Farbe in die Küche

Messer müssen nicht immer eine silberfarbene Klinge und einen dunklen oder hellen Griff in Holzoptik haben, meinen die Designer von KAI und haben daher eine Messerserie mit Messern in allen Farben des Regenbogens entworfen. Die Farbe ändert nichts an der Funktionalität und Schnitthaltigkeit der Messer, denn die Klingen sind trotzdem aus Edelstahl und zeichnen sich durch eine hohe Schärfe aus. Jede Messerart hat ihre eigene Farbe, sodass sich das passende Messer für jede Aufgabe in der Küche schnell auswählen lässt. So ist zum Beispiel das Allzweckmesser gelb, das Santoku rosa, das Kochmesser türkis und das Schinkenmesser orange.

Junior Kochmesser by Tim Mälzer – Das erste Messer für den Nachwuchskoch

Für Nachwuchsköche hat KAI in Zusammenarbeit mit Tim Mälzer ein Junior Messer für Kinder ab sechs Jahre entworfen. Die Klinge ist 11 Zentimeter lang und mit einem Wellenschliff sowie einer abgerundeten Spitze versehen. Der Griff besteht aus Kunststoff und ist ergonomisch geformt. Das Junior Messer wird zusammen mit einem Fingerschutz und einer Messertasche geliefert.

Weitere Messerserien

Serie enthält u. a. Besonderheiten
Shun Nagare
  • Officemesser
  • Allzweckmesser
  • Kochmesser
  • Santokumesser
  • Brotmesser
  • Schinkenmesser
  • Schmiedemesser
  • 72 Lagen Damaszenerstahl aus zwei Stahlsorten
  • hohe Schärfe
  • Härtegrad: 61 HRC
  • Griffe aus Pakkaholz
  • geschmiedeter Erl
  • hohe Stabilität
Shun Premier Tim Mälzer Minamo
  • Officemesser
  • Allzweckmesser
  • Santoku
  • Kern aus VG-Max-Stahl
  • Ummantelung aus 32 Lagen Damaszenerstahl
  • Griff aus schwarz gefärbtem Pakkaholz
  • hohe Schärfe
  • lang andauernde Schnitthaltigkeit
Tim Mälzer Kamagata
  • Officemesser
  • Allzweckmesser
  • von Tim Mälzer selbst entworfen
  • Klingen aus rostfreiem Edelstahl
  • Härtegrad: 57 HRC
  • polierter Griff aus Kunststoff
Seki Magoroku Composite
  • Officemesser
  • Allzweckmesser
  • Fleischmesser
  • Schinkenmesser
  • Santoku
  • Nakiri
  • Brotmesser
  • Kochmesser
  • Klingen aus Edelstahl
  • beidseitig geschliffen
  • Griffe aus hellem Pakkaholz
  • durch symmetrische Form geeignet für Rechts- und Linkshänder
  • nahtloser Übergang zwischen Griff und Kropf
Seki Magoroku Redwood
  • Officemesser
  • Allzweckmesser
  • Yanagiba
  • Deba
  • Santoku
  • Kochmesser
  • Nakiri
  • Allzweckmesser
  • Klingen aus Carbon 1K6 Edelstahl
  • Härtegrad: 58 HRC
  • Messer teils einseitig, teils beidseitig geschliffen
  • hohe Schärfe
  • lang andauernde Schnitthaltigkeit
  • Griffe aus Pakkaholz
Wasabi Black
  • Yanagiba
  • Deba
  • Santoku
  • Kochmesser
  • Nakiri
  • Brotmesser
  • Filiermesser
  • Klingen aus 1K6 Edelstahl
  • Klingen fest mit Heft verbunden
  • Härtegrad: 56 HRC
  • Messer teils einseitig, teils beidseitig geschliffen
  • hohe Schärfe
  • lang andauernde Schnitthaltigkeit
  • Griffe aus wasserbeständigem Kunststoff

KAI Messer im Test und in Kundenrezensionen

Ein Santokumesser aus der Serie Shun Premier Tim Mälzer haben die Tester der Stiftung Warentest im Einzeltest unter die Lupe genommen. Das Messer aus Damaststahl mit einem VG-10-Stahlkern überzeugte die Tester insbesondere beim Schneiden, Wiegen und Hacken, sodass hierfür ein Sehr gut vergeben wurde. In den Punkten Haltbarkeit und Reinigung erhielt das Messer gute Bewertungen. Im Rahmen eines Vergleichs von Kochmessern verschiedener Hersteller erreichte das Shun Premier Kochmesser damit den ersten Platz. Auch bei den Kundenbewertungen, beispielsweise bei Amazon, rangieren die Messer aus Japan auf den oberen Plätzen. Selten werden weniger als vier Sterne vergeben, meistens sind es sogar alle fünf, die insgesamt vergeben werden können. Kunden berichten davon, dass die Messerschärfe auch nach Jahren noch anhält und die Messer beim Arbeiten gut in der Hand liegen. Einige Kunden besitzen daher nicht nur ein, sondern mehrere KAI Messer.

Die beliebtesten KAI Messer

KAI Shun Classic Schälmesser

( Rezensionen)
KAI Shun Classic Schälmesser

Besonderheiten

  • Klingenlänge: 6 Zentimeter
  • Material: VG-10 Damaszenerstahl
  • Härte: 61 HRC
  • Griff aus Pakkaholz
  • geschmiedet
  • beidseitig geschliffen
  • 10 Jahre Garantie
Das Schälmesser aus der Serie Shun ist ein Messer mit kurzer Klinge, das vorrangig zum Schälen von Kartoffeln, Obst und Gemüse genutzt wird. Die Klinge wird aus hochwertigem VG-10 Damaszenerstahl gefertigt, einem rostfreien Material aus mehreren Lagen. Nach Angabe des Herstellers sind es bei den Messern der Serie Shun Classic insgesamt zweiunddreißig Lagen. Der hohe Härtegrad sorgt für eine hohe Schärfe, wie Kunden in Rezensionen nur allzu gern bestätigen. Der Griff wird aus Pakkaholz gefertigt. Hierbei handelt es sich um ein Material aus verschiedenen Holzarten, die zunächst zusammengepresst und dann geschliffen sowie imprägniert werden. In der Folge entsteht ein langlebiges und belastbares Material. Dennoch ist es ratsam, das Schälmesser per Hand zu spülen und nicht in den Geschirrspüler zu geben.
Amazon.de
105,00
inkl 19% MwSt

KAI Shun Classic Allzweckmesser

( Rezensionen)
KAI Shun Classic Allzweckmesser

Besonderheiten

  • Klingenlänge: 15 Zentimeter
  • Material: VG-10 Damaszenerstahl
  • Härte: 61 HRC
  • Griff aus Pakkaholz
  • geschmiedet
  • beidseitig geschliffen
  • 10 Jahre Garantie
Das Shun Classic Allzweckmesser eignet sich für die meisten Aufgaben, die bei der Zubereitung von Speisen anfallen. Es schneidet Obst und Gemüse ebenso wie Fleisch oder Fisch. Außerdem kann es zum Schälen oder Putzen von Früchten und Gemüsen verwendet werden. Die Klinge besteht aus einem Kern aus VG-Max-Stahl, der mit zweiunddreißig Lagen Damaszenerstahl überzogen ist. Dadurch erreicht die Klinge einen sehr hohen Härtegrad und kann sehr scharf geschliffen werden. Bereits die Ausgangsschärfe überzeugt Kunden, wie sich in Internetrezensionen nachlesen lässt. Der Griff des Allzweckmessers wird aus Pakkaholz, einem robusten Furniermaterial aus verschiedenen Holzarten gefertigt. Das Messer wird sowohl im Haushalt als auch in Profiküchen eingesetzt. Aufgrund der Griffform wird die Nutzung durch Rechtshänder empfohlen.
Amazon.de
135,00
inkl 19% MwSt

KAI Shun Classic Nakiri

( Rezensionen)
KAI Shun Classic Nakiri

Besonderheiten

  • Klingenlänge: 16,5 Zentimeter
  • Material: VG-10 Damaszenerstahl
  • Härte: 61 HRC
  • Griff aus Pakkaholz
  • geschmiedet
  • beidseitig geschliffen
  • 10 Jahre Garantie
Das Nakiri wird in der japanischen Küche in erster Linie zum Schneiden von Gemüse verwendet, eignet sich durch die rechteckige Klinge aber auch zum Hacken von Zwiebeln, Knoblauch oder Kräutern. Die Klinge hat einen Kern aus VG-Max-Stahl über dem zweiunddreißig Lagen Damaszenerstahl liegen. Das gibt der Oberfläche die typische Damaszener-Maserung, aber auch eine sehr große Härte von 61 Grad Rockwell. Je härter Stahl, umso schärfer kann er geschliffen werden. Das Messer hat bereits bei der Lieferung eine ausgezeichnete Schärfe. Das gefällt Kunden, wie sie in Rezensionen schreiben und viele empfinden es zudem als sehr gut ausbalanciert, sodass es sich sehr gut und ermüdungsfrei damit arbeiten lässt. Der Hersteller empfiehlt die Nutzung durch Rechtshänder.
Amazon.de
205,00
inkl 19% MwSt

KAI Wasabi Black Santokumesser

( Rezensionen)
KAI Wasabi Black Santokumesser

Besonderheiten

  • Klingenlänge: 16,5 Zentimeter
  • Material: polierter Edelstahl
  • Härtegrad: 58 HRC
  • Klinge fest mit Heft verbunden
  • rostfrei
Kunden zeigen sich in Rezensionen begeistert von diesem Santoku, das sich als Allzweckmesser in jeder Küche nutzen lässt und für vergleichsweise wenig Geld angeboten wird. Bereits bei Lieferung verfügt es über eine gute Schärfe. Das Nachschärfen ist mit etwas Übung unkompliziert. Die Klinge besteht aus Edelstahl und ist zwei Millimeter dick. Das Messer ist nicht geschmiedet, sondern die Klinge wird aus dem Stahl herausgestanzt. Sie ist in das Heft nicht nur eingesteckt, sondern wird von diesem fest umschlossen. Dadurch sind eine lange Haltbarkeit und eine gute Hygiene gegeben. Der Griff besteht aus pflegeleichtem Kunststoff. Dennoch empfiehlt der Hersteller, das Messer nicht in der Spülmaschine zu reinigen, um Ablagerungen von Flugrost durch andere Gegenstände aus Metall zu verhindern. Der Härtegrad beträgt 58 Grad Rockwell, wodurch eine lang anhaltende Schnitthaltigkeit gegeben sein dürfte.
Amazon.de
52,50
inkl 19% MwSt

Das Unternehmen KAI – Hochwertige Schneidwaren aus Japan

Bereits seit über einhundert Jahren produziert das Unternehmen KAI Messer und andere Schneidwerkzeuge von hoher Qualität nach Tradition alter japanischer Schmiedekunst. Gegründet im Jahr 1908 in Seki, ist der Hauptstandort der Firma heute in Tokyo. Daneben gibt es weltweite Niederlassungen, unter anderem im deutschen Solingen, in Portland in den USA sowie in Hongkong. Mehr als 1000 Mitarbeiter weltweit arbeiten heute für KAI und tragen mit ihrem Wissen zur Erfolgsgeschichte des Unternehmens bei. In den Jahren des Bestehens hat dieses sich nicht auf bisherigen Erfolgen ausgeruht, sondern ist stetig dabei, neue Produkte zu entwerfen. Hierbei werden in den letzten Jahren Starköche wie Tim Mälzer aus Deutschland und Michel Bras aus Frankreich einbezogen, die ihre Erfahrung in der Küche bei der Entwicklung neuer Messerserien und Zubehör einbringen. Die Messerserien von KAI werden immer wieder ausgezeichnet. Zum Beispiel wurden bisher folgende Auszeichnungen verliehen:

  • German Design Award Special 2019 für die Serie Shun Pro Sho
  • German Design Award Special 2017 für die Serie Shun Nagare
  • reddot award 2018 und German Design Award 2019 für die Serie Shun Premier Tim Mälzer Minamo
  • reddot award 2013 für die Serie Seki Magoroku Composite

FAQ – Diese Fragen interessieren Kunden

Frage Antwort
Wo kann man KAI Messer kaufen?
  • KAI Messer werden vor allem von Fachhändlern angeboten, da der Hersteller viel Wert auf die persönliche Beratung legt. Außerdem kann man die Messer in vielen Online-Shops erwerben. Wer das Messer im Online-Shop des Herstellers erwirbt, hat die Möglichkeit, es mit einer individuellen Gravur versehen zu lassen.
Wie werden KAI Messer am besten geschliffen?
  • Der Hersteller empfiehlt das Schleifen auf einem keramisch gebundenen Schleifstein und bietet solche auch selbst in verschiedenen Varianten mit unterschiedlicher Körnung an. Für beidseitig geschliffene Klingen gibt es außerdem den Seki Magoroku Diamant- und Keramikschärfer AP-0308, für einseitige ist der AP-0162 eine gute Wahl. Wer viele Messer schleifen muss, kann auch einen elektrischen Messerschärfer von KAI erwerben.

Schleifanleitung – Messer schleifen leicht gemacht mit diesem Video:

Fazit – KAI Messer

KAI Messer sprechen sowohl professionelle als auch Hobbyköche durch ihre hohe Qualität und attraktive Optik an. Die Messer werden in Japan von einem Unternehmen produziert, das auf eine mehr als hundertjährige Firmengeschichte zurückblickt und die Traditionen japanischer Schmiedekunst zum Vorbild hat. Daneben kommen moderne Technologien zum Einsatz und es werden ständig neue Messer und Messerserien entwickelt. KAI greift hierbei unter anderem auf die Erfahrungen von Starköchen zurück, die genau wissen, welche Features ein Messer für die professionelle Nutzung haben sollen. KAI bedient allerdings nicht nur den Profibereich, sondern hat auch erschwingliche Messer für private Haushalte im Produktportfolio.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben