Cookies

Cookie-Nutzung

Magnetleiste für Messer – welche Lösungen gibt es?

Eine Magnetleiste für Messer in der Küche ist nicht nur praktisch, weil die Messer jederzeit griffbereit sind. Die Aufhängung an der Wand ist gleichzeitig platzsparend und schont die Klingen der Messer, da diese nicht mit anderen Metallteilen zusammentreffen und so auch nicht vorschnell abstumpfen. Du hast hier ganz unterschiedliche Modelle zur Auswahl, die sicherlich deinen persönlichen Anforderungen entsprechen.
Besonderheiten
  • aus Holz, Kunststoff oder Metall
  • verschiedene Längen
  • selbstklebend oder zum Bohren
  • große Preisspanne
  • für flexible Messergrößen geeignet
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Magnetleisten für Messer gibt es sowohl aus Holz als auch Metall (oft Edelstahl). Kostengünstige Modelle kombinieren hingegen oft Kunststoff mit einer magnetischen Schiene.
  • Es gibt Ausführungen in ganz unterschiedlichen Längen und Befestigungssysteme, die selbstklebend sind oder die du an die Wand bohrst.
  • Die Preisspanne der Produkte ist dabei von ca. 7 bis 150 Euro äußerst groß. So ist für jedes Budget das passende Modell dabei.

Wie funktioniert eine Magnetleiste?

Bei einer Magnetleiste bleibt das Messer bzw. auch jeder andere kompakte Gegenstand aus einem magnetischen Metall an der Leiste haften. Die Magnetkraft hat dabei keine Auswirkungen auf die Schärfe der Messer oder die Haltbarkeit der Klinge. je stärker dabei die Magnetkraft ist, desto größere Messer lassen sich an der Leiste anheften.

Aufgrund der magnetischen Anziehung eignen sich die Leisten allerdings nur für Metallmesser – Keramikklingen hingegen musst du woanders aufbewahren.

Magnetleisten für Messer aus dem Baumarkt und Discounter

Die günstigsten Ausführungen findest du bei IKEA und Discountern wie real. Hier starten die Magnetleisten bei ca. 7 Euro und erfüllen genauso ihren Zweck.

In Baumärkten wie Obi oder Bauhaus kannst du auch fündig werden, wenn du auf der Suche nach einer Magnetleiste für Messer bist. Viele der dort angebotenen Modelle sind natürlich zunächst für die Aufbewahrung kleinerer Werkzeuge wie z. B. von Schraubendrehern ausgelegt – eignen sich natürlich aber genauso für Messer in der Küche.

Hochwertige Lösungen von WMF & Co.

Selbstverständlich sind die Hersteller hochwertiger Messer bestrebt, eine Aufbewahrungsmöglichkeit anzubieten, mit der die Schneiden dauerhaft scharf bleiben. Neben dem klassischen Messerblock findest du deshalb hochwertige Magnetleisten von Zwilling, Wüsthoff und WMF.

Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführungen von der Kunststoffleiste bis hin zu High-end-Lösungen aus edlem Walnussholz für rund 150 Euro (Windmühlenmesser).

Materialien von Magnetleisten für Messer

Magnetleisten für Messer gibt es in verschiedenen Materialien. Recht einfach wirkt dabei die klassische Kunststoffleiste mit eingearbeitetem Magnet. Diese gibt es dann auch in unterschiedlichen Farben die perfekt mit deinem Küchendesign harmonieren.

Etwas hochwertiger wirken die Schienen aus Edelstahl oder Aluminium, können aber kaum mit der Variante aus Holz mithalten. Hersteller bieten hier ganz unterschiedliche Hölzer von der klassischen Buche und Eiche über Kirsche und Bambus bis hin zum edlen Walnussholz an. Diese eignen sich auch als dekoratives Schlüsselbrett. Je höher dabei der magnetische Metallgehalt ist, desto besser haften Messer & Co. an der Leiste. Seltener sind Modelle aus Acryl, die dann durch ihre besondere Optik hervorstechen.

Die Befestigung der Magnetleiste

Die Befestigung einer Magnetleiste kann entweder mit Schrauben oder als selbstklebende Variante erfolgen. Das Bohren hat dabei den Vorteil, dass die Leiste fest an der Wand sitzt und du auch stabile, große Messer problemlos anhängen kannst. Bei der Klebevariante ist das Gewicht hingegen eher beschränkt.

Magnetleiste ohne Bohren befestigen – selbstklebende Magnetleisten nutzen

Selbstklebende Messerhalter eignen sich vor allem bei geringem Gewicht, was vor allem bei Messerleisten aus Kunststoff der Fall ist. Dennoch sollten hier vorzugsweise nur leichte Messer angeheftet werden.

Welche Tragkraft hat eine Magnetleiste?

Die Tragkraft von Magnetleisten unterscheidet sich maßgeblich. Einige Modelle eignen sich für ein Gewicht von bis zu 23 kg. Das ist für Messer allerdings etwas hoch gegriffen, denn der starke Magnet kann dazu führen, dass Messer brechen oder die Schneide zerkratzt. Für diesen Fall sind einige Magnetleisten mit einem speziellen Kratzschutz ausgestattet.

Welche Länge hat eine Magnetleiste für Messer?

Im Handel gibt es unterschiedliche Längen, die mal mehr, mal weniger Messer aufnehmen können. Das Standardformat liegt bei 30 cm und bietet Platz für rund 4-6 Messer – was natürlich sehr von der Größe der Messer abhängt. Nennst du besonders viele Messer dein Eigen, die an der Magnetleiste Platz finden sollen, bieten einige Hersteller auch besonders lange XXL-Leisten bis zu 80 cm an.

Dabei sollte die Befestigung natürlich mit steigender Anzahl der Messer auch zunehmend stabil sein, damit die scharfen Küchenhelfer nicht zu einem ungünstigen Zeitpunkt von der Wand fallen und zu Verletzungen führen.

Vor- und Nachteile einer Magnetleiste für Messer

VorteileNachteile
  • platzsparende Aufbewahrung
  • dekorativ
  • Messer jederzeit griffbereit
  • klingenschonend
  • universell nutzbar
  • erweiterbar
  • alle Messer im Blick
  • Verletzungsgefahr, vor allem für Kinder
  • Anbohren nötig, um Stabilität zu gewährleisten
  • nicht für Keramikmesser geeignet
  • bei falscher Benutzung zerkratzen Klingen

Weiterführendes

Noch ausgefallener ist diese Magnetleiste, die du aus Fundholz bauen kannst:

Galileo erklärt alles Wissenswerte rund um Magneten:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben